Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Dejos Blog - Blog zu (österreichischer Tages-)Politik, Medien, Urheberrecht uvm

Moderator: dejost

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by dejost » 07 Jul 2009, 18:18

Manchmal liest, sieht, hört man was wo man ein launiges Kommentar schieben könnte. Nur ist niemand da, dem man das mitteilen könnte. Aber wozu ist das Internet da?

Genau für sowas.

Zb heute las ich in orf.at die Schlagzeile

"Berlusconi droht politisches Fiasko"

Mein erster Gedanke war, da muss was schiefgelaufen sein, das sollte heißen

"Berlusconi ist politisches Fiasko"

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 23 Oct 2009, 16:42

Sarkozys Sohn hat jetzt seine Kandidatur für einen hochdotierten Prestigeposten zurückgezogen.

Was ihn genau qualifziert hätte (außer Netzwerken natürlich), weiß ich auch nicht, denn er ist ein 23-jähriger Jusstudent.
Und meine Wenigkeit - sowie so manche der werten Forumsgemeinschaft - waren das auch einmal, wobei zumindest ich nie auf die Idee gekommen wäre, mich auf so einen Posten zu bewerben.
Wobei es mir mein Vater auch nie vorgeschlagen hat...

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 24 Dec 2009, 10:42

Bischöfe fordern Burkaverbot
zu Weihnachten.

Die Ironie entgeht mir nicht.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 23 Mar 2010, 14:00

Tiger Woods, Golfprofi ist ja rezent primär wegen seiner Sexsucht und - damit verbunden - Ehekrach und Therapie in die Schlagzeilen geraten.

Deswegen fand ich die Schlagzeile (wohl anlässlich eines Interviews über die Therapie, habe es nicht gelesen) "Es war hart. Sehr hart" nicht so gelungen - oder etwas zu ironisch.
edit: That's what she said.
Last edited by dejost on 13 May 2012, 14:35, edited 1 time in total.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Mar 2010, 18:45

Hypochonder sollten vorsichtig im Internet surfen
lautet eine Schlagzeile.

Und ich dachte: Ja, klar, wegen der vielen Viren.

Seriöserweise ging es darum, dass im Netz viel falsche Gesundheitsinformation leicht zu finden ist, und der Laie den Unterschied nicht (leicht) erkennen kann.

->
Image
http://xkcd.com/574/

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 27 Apr 2010, 16:56

Nach der eher durchschnittlichen Leistung bei der Bundespräsidentinwahl der FPÖ ist nun - so schreiben die Medien herbei - ein Richtungsstreit in der FPÖ entbrannt.

Manche wollen doch glatt liberal werden, also zurück zu den 5% die die FPÖ vor 1986 hatte. Oder zu den 1,5%, die das LIF hat.

Meine Vermutung ist ja, HC hat das in Kauf genommen, um den rechtsradikalen Ballast los zu werden, und eine rechtspopulistische, xenophobe 30% Partei (wieder) zu werden, ohne (Keller-)Nazis.

Jedenfalls meine Gattin sagte angesichts der Schlagzeile:

"Ob sich die FPÖ jetzt spaltet?"

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 04 Oct 2010, 18:30

Uns geht's um die Wiener, plakatiert ja die F.

was wohl die Sarah Wiener dazu sagt? (wobei die ist ja mehr in Deutschland aktiv)
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 May 2011, 13:30

http://news.orf.at/stories/2056653/
In Trier in Deutschland schreibt ein Roboter die Bibel ab: Er beginnt morgen und braucht elf Monate, um die rund 3,5 Millionen Buchstaben in Schönschrift auf Papier zu bringen.
Pünktlich zur Heilig-Rock-Wallfahrt im April 2012 soll der Roboter mit christlicher Mission fertig sein.
Und was dachte ich mir? Jö, ein Festival für moderne, christliche Musik. Doch mitnichten:
Vom 13. April bis zum 13. Mai 2012 wird der Heilige Rock, das angebliche Gewand Jesu Christi, erstmals in diesem Jahrtausend in Trier gezeigt.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 28 May 2011, 19:29

Rezent war ich - mal wieder - am Flughafen.

Dort hing immer noch eine Plakat in eigener Sache mit dem schönen Spruch

"Skylink - mehr als ein Terminal"

Und wieder dachte ich bei mir:
"In der TaT, auch einer der größten Skandale der letzten Zeit."

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 22 Jul 2011, 21:04

Neulich sollte ich am Heimweg ein Kilo Brot kaufen.
Und ich grübelte, welchen wo ich das wohl am besten kaufen sollte, um nicht zu viel zeit am Heimweg zu verlieren.

Da dräute es mir plötzlich:

Das ist schon ein ziemlichex Luxusproblem, das ich da wälze - wie komme ich von meinem sicheren Job in einer der sichersten Städte Europas mit einem der besseren öffentlichen Verkehrsmittelsysteme nach Hause um bei optimaler Versorgung mit Lebensmittel mit so geringem Zeitverlust meine Freizeit in meiner Wohnung zu genießen.

Kein Wunder, dass die Wiener Städtische plakatiert "Ihre Sorgen möchten wir haben". Im Sudan würden sie sich nicht trauen, das zu plakatieren.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 10 Nov 2011, 16:51

Fritz Grillitsch, Bauernbund-Präsident und Vizeklubchef der ÖVP im Parlament, tritt von diesen Funktionen zurück, im NR bleibt er aber trotzdem.
Hintergrund ist insbesondere, dass er Thilo Sarrazin eingeladen hat.

Aber ich vermute, der Haupthintergrund ist nicht, weil der Sarrazin das selbe sagt - wenngleich etwas intelektuell verbrämt - was sich nicht nur die FPÖ- Stammwähler denken, sondern weil er mit dem Sarrazin einen Roten eingeladen hat!

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Dec 2011, 13:59

orf.at wrote:Der von Internetaktivisten als Abschreiber enttarnte Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist neuer Berater der EU-Kommission zur Internetfreiheit.
Genau der richtige Mann für diesen Job, denn wie sagte schon Uni-Prof Jon Bing:

"The whole internet is based on copyright infringements"

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 31 Dec 2011, 18:34

Anlässlich der ganzen Geschichte, wo SPÖ-Niko Pelinka schon vor der Fake-Ausschreibung zum Büroleiter von ORF-Chef Wrabetz bestellt wurde (siehe hiermit weiteren Links) gibt Laura Rudas der Presse ein Interview.
http://diepresse.com/text/home/politik/ ... presse.com
Und bei der Bestellung Pelinkas hatte die SPÖ ihre Finger auch nicht im Spiel?
Nein.
Jetzt hagelt es natürlich derbe Beschimpfungen im Web 2.0, aber was hätte sie machen sollen - von Interviewverweigerung abgesehen, aber das wäre ja eigentlich noch ärger?
"Nonanedpartofthegame versuchen wir so viel Einfluss wie möglich auf den ORF zu haben, damit nur positiv über uns berichtet wird, obwohl wir wissen, dass das falsch ist, uns nicht zusteht, noch dass die Mehrheit das will - aber die andern machen's ja auch"

Lesenswert in diesem Kontext auch das hier.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 10 Apr 2012, 08:12

orf.at wrote:Geht es nach der Jungen ÖVP, sollen künftig alle offiziellen Dokumente auf Landes- und Bundesebene, die nicht aus Gründen des Datenschutzes und der öffentlichen Sicherheit geheimgehalten werden müssen, für die Öffentlichkeit zugänglich sein.
Die junge VP hat offensichtlich noch nie was von den (eh nur 10) Auskunftspflichtgesetzen gehört, von den (gleichfalls 10) Umweltinformationsgesetzen ganz zu schweigen.

(Anm: Kann auch nur sein, dass der ORF ihre Forderung falsch wiedergegeben hat.)
edit: Ich habe den ORF auch angeschrieben mit ein paar ausführlicheren Erklärungen dazu.
Die Antwort lautete
Die JVP ist in Ihrem veröffentlichten Konzept detailarm geblieben. Ob die Forderungen über die bestehende Rechtslage hinaus gehen, ist mit derzeitigem Wissensstand daher nicht zu beantworten. Aufgrund zahlreicher Beschwerden (siehe u.a. Amtsgeheimnis.at) könnte man aber davon ausgehen, dass zwischen Theorie und Praxis eine weite Lücke klafft. Daher könnte auch das Bestreben des JVP-Vorstoßes rühren.
Der Artikel ist unverändert geblieben.

edit 2:
Ist mir erst viel später eingefallen, aber wenn es hier - wie der ORF bloß vermutet - um ein Problem der gelebten Praxis geht, die ÖVP stellt ja doch ein paar MinisterInnen, schwuppdiwupp, ein paar Erlässe, und die Praxis ist so, wie die JVP das wünscht.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 13 May 2012, 15:02

Heute ging ich in der Innenstadt spazieren und dabei fiel mir ein Lamborghini auf. Oder genauer gesagt, es fielen mir die Leute auf, die die Karre begafften. (Ich glaube, es war ein Murciélago - da hab ich schon so manchen in NFS&Co zu Schrott gefahren, hihi.)

So ein (ähnliches) Gefährt kostet neu laut Wiki über eine Million (10^6) Euros - irgendein Koenigsegg kostet sogar über 3. Spritverbrauch wird im tatsächlichen Betrieb wohl weit über 15l/100km sein (lt Wiki haben die neueren Lambo- Modelle nur 14l, aber das sind ja Test/Idealbedingungen). Motorbezogene Versicherungssteuer und was nicht alles werden da (hoffentlich) auch nicht ohne sein, Vollkasko, Diebstahl etc wird man sich dann wohl auch leisten - leider kann man sich für einen Lambo keine Versicherungsangebote online holen (ich hab's probiert, steht dann immer "Anfragepflichtig", "zu teuer" oder "max 205 kW" oder so was).
Details, Details.

Unter dem Strich wird die Karre ein Schweinegeld kosten.

Daher frage ich mich, wenn ich die Kohle offensichtlich zum Saufüttern habe (und sie nicht wohltätigen Zwecken oder armen Kulturschaffendenzuwende), dann parke ich doch mit dem Vehikel wo ich will, solange er nicht abgeschleppt wird. Ob ich noch zusätzlich eine Parkstrafe zahlen muss, fällt bei dem Vermögen/Kosten/Umastz doch nicht mehr ins Gewicht. :kart

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 03 Dec 2012, 14:39

orf.at wrote:Zwei Wochenmagazine berichteten, die Mutter des vor wenigen Monaten abgelösten sozialistischen Ex-Premiers Papandreou horte 550 Millionen Euro auf einem Schweizer Konto. Offiziell gehöre das Konto einer Sekretärin, doch die Finanzpolizei vermute Margarita Papandreou als wahre Inhaberin. Sie und ihr Sohn Giorgos Papandreou bestreiten die Vorwürfe vehement und sprechen von einer Kampagne gegen sie.
Wenn irgendwer behauptet, ich horte irgendwo eine halbe Milliarde (!!!) - egal ob das stimmt oder nicht, ich würde nix dementieren sondern abheben und weg in ein Steuerparadies ohne Auslieferungsverträge.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 18 Dec 2012, 16:14

http://orf.at/stories/2157076/
Im Streit über die Bezeichnung „Goldbären“ ist der Schokoladehersteller Lindt & Sprüngli dem Fruchtgummierzeuger Haribo unterlegen. Das Landgericht im deutschen Köln untersagte heute die weitere Verbreitung eines in Goldfolie eingewickelten Schokoladebären von Lindt & Sprüngli.

Der „Lindt-Teddy“ verstoße gegen die für Haribo eingetragene deutsche Wortmarke „Goldbären“, so das Gericht. Die Ausgestaltung des „Lindt-Teddys“ sei „nichts anderes als die bildliche Darstellung des Wortes ‚Goldbär‘“.
Harharharhar.

Lindt, die jahrelang andere Schokohasenhersteller mit vergleichbaren Klagen verfolgt haben, bekommt jetzt einen ordentlichen Schluck der eigenen Medizin. Harharhar. :twisted: :twisted: :twisted:

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 01 Feb 2013, 12:12

Schon an diversen Stellen und bei verschiedenen Anlässen habe ich mich aufgepudelt, dass die SPÖ seit langem ua in der Regierung ist, Phänomene wie Prekariat, Working Poor aber zu- statt abnehmen. Sogar der ORF hat unterbezahlte Praktikanten.

Und da frug ich mich, eigentlich, wieso heißt die Partei "Sozialdemokratische"?

Aber in Wahrheit sind die doch in bester Gesellschaft:
Die FPÖ nennt sich auch freiheitlich, ist es aber überhaupt nicht.
Das Team Stronch nennt sich Team und das BZÖ hat das Wort Zukunft im Namen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 06 May 2013, 08:01

http://derstandard.at/1363710036078/Ers ... ffentlicht

Schon lange angekündigt bzw für möglich gehalten, jetzt bewiesen: Waffe aus dem 3D-Drucker.

Wenn das dann verboten wird bzw trotz Urheberrecht/Patentrecht hergestellt wird, ist das dann erstmalig ein Produkt, für das die Bezeichnung Raubmordkopie wirklich zutrifft.


Und noch ein Nachtrag zur obigen Transparenzforderung der JVP: Berlakovich ist offensichtlich da nicht dabei, sonst würde er sich nicht in völlig unzulässiger Weise auf das Amtsgeheimnis berufen, wenn er sich weigert, Umweltinformation bekannt zu geben.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 06 Aug 2013, 07:58

Die Infrastruktur des Internets läuft insbesondere über die USA, dort greifen NSA & Co (all unsere?) Daten ab. Außerdem spionieren sie die EU auch noch ganz klassisch aus und das teilweise mit Wissen (oder sogar Kooperation?) der europäischen Dienste (und PolitikerInnen?).
Der Aufschrei ist - jenseits der üblichen Verdächtigen - überschaubar.

Gleichzeitig legen sich alle die was zu sagen haben dagegen, dass der Arzt mit der E-Card nachschauen kann, ob ein Patient vielleicht eine Medikamentenunverträglichkeit hat, die er vergessen hat, eine Vorerkrankung aufweist, die er nicht erwähnt weil es im peinlich ist oder doch in den letzten 2 Wochen beim Röntgen war.
Dinge die Leben retten können und vielleicht sogar die Gesundheitskosten senken.

:|

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by dejost » 24 Feb 2015, 09:58

In der Fuzo gibt's einen faden Artikel über die Wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen. :zzz :zzz :zzz

1 zu ca 8,1 Millionen beim österreichischen Lotte, bei Euromillionen ca 1 zu 180 Millionen. :zzz

Interessant hingegen wäre, die Wahrscheinlichkeit durch Lotto reich zu werden mit der Wahrscheinlichkeit zu vergleichen, durch ehrliche(!) Arbeit derartiges Vermögen anzuhäufen.

Gibt es mehr LottomillionärInnen, oder CEOs von Riesenunternehmen, die tatsächlichen Millionen verdienen (und weder korrupt sind noch ihrem Umsatz zu Lasten anderer machen)? ErfinderInnen, die wirklich Kohle mit ihrer eigenen Erfindung scheffeln? KünstlerInnen, die 5-stellige Beträge für jeden von ihnen ausgestopften Fisch bekommen?

Neue Lottomillionäre gibt es alle paar Wochen, aber wie viele von den anderen Millionären gibt es im Vergleich?

PS: Erben gilt nicht, weil diese Lotterie wird schon vor der Geburt ausgespielt.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by dejost » 31 Mar 2015, 07:37

B-Promi: "Habe 22526 Emails nicht beantwortet" Dutzende Freunde schreiben ihm Email mit dem Betreff: "Jetzt sind's 22527".

Was es manchmal in die Schlagzeilen schafft... :| :old :tw :koopa :goomba :toad

Twitterati

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by Twitterati » 14 Apr 2015, 07:44

wenn man nur parteien wählen könnte, deren spitzenkandidat man fehlerfrei buchstabieren kann, hätten övp wien und grüne wien gemeinsam 0%

En Passantin

Schämt sich Spindelegger? Sollte er?

Post by En Passantin » 07 May 2015, 09:36

Neuerdings war ich mit dem Kinderwagen in der Wiener Innenstadt unterwegs und mir kam Michael Spindelegger, Ex-Vizekanzler und Ex-Finanzminister und Mitglied des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem entgegen.

Politiker und -innen erzählen ja sehr gerne in Interviews, was sie für ein Feedback von "Menschen auf der Straße" bekommen.

Und so habe ich überlegt, was ich Michael Spindelegger für ein Feedback geben könnte. Als mir etwas eingefallen ist, war er schon weit außer Hör- und Sichtweite.

Aber vielleicht liest er ja in diesem Forum :lol:

Ich hätte meinen Nachwuchs aus dem Kinderwagen nehmen sollen (am besten so, dass wir dann Spindelegger im Weg stehen) und zu ihm sagen sollen "Ach, Klein-Michael (nicht dass der Nachwuchs so heißt, aber mir ist nicht eingefallen, wie Spindeleggers Kinder heißen), hast du schon mal überlegt, mit wieviel Geld du seit deiner Geburt nur wegen des Hypo-Desasters verschuldet bist? Was für Chancen dir entgehen werden, weil deswegen kein Geld in die Bildung investiert werden kann? Ich finde, die verwantwortlichen Politiker sollten sich was schämen, vor allem die, die selber Kinder haben und immer so tun, als ob ihnen Anstand und Familie so wichtig sind."


Ich ersuche um Nachahmung, insbesondere im Zusammenhang mit folgenden Politikern:
Josef Pröll
Werner Faymann (mit "Gerechtigkeit" oder "Solidarität" statt "Anstand")
Maria Fekter
Harald Dobernig
Gerhard Dörfler
Uwe Scheuch (als Namen für das Kind würde ich hier "Adolf" vorschlagen)
Achill Rumpold
Stephan Michael Tauschitz
Thomas Goritschnig
Heinz Anton Marolt
Stefan Petzner (als Namen für das Kind würde ich hier "Jörg" vorschlagen)
alle anderen Mitglieder des Kärtner Landtags oder der Kärtner Landesregierung, die darin involviert waren
sonstige Bundespolitiker, deren Involvierung ich jetzt nicht präsent habe - ich habe schon längst den Überblick verloren.

Bei Josef Martinz würde ich das nicht machen - der war ja immerhin im Gefängnis.

Und vor allem wenn einem der Geist Jörg Haiders erscheint.

User avatar
kaf
Querulant
Posts: 180
Joined: 05 Oct 2005, 13:36
Location: Favoriten

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by kaf » 12 Jun 2015, 08:49

Ich ging irgendwann an einer Volksbank vorbei, und dort stand
  • "Diese Bank ist mit Safekassen ausgestattet - Überfall zwecklos".
Da hätte ich mal einen Verbesserungsvorschlag für einen noch wirksameren Hinweis:
  • "Diese Bank hat selber Geldprobleme - Überfall zwecklos, aber Ihr Steuergeld nehmen wir gerne"
Ziegenficker! Ziegenficker! Ziegenficker. Richtig erkannt, ich bin Satirist... Satyr... jemand, der Satiren schreibt!

Du verstehst die Essays gegen die Wirklichkeit im Märchenland nicht?
Hier gibt es eine Erklärung!

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by dejost » 28 Jul 2015, 14:25

Das #Zukunftskonto für die #Kicklback-Zahlungen war ja nicht mal bei der #Hypo.

http://kaernten.orf.at/news/stories/2723605/

Hier etwas Kontext: Es gilt die Unschuldsvermutung. Derzeit gibt es massive Vorwürfe gegen diverse FPÖ-Führungspersönlichkeiten, allen voran Kickl. Es soll Staatsgeld über diverse Kanäle (PR-Firmen mit geheimen Miteigentümern und eben das erwähnte Konto) in die Kassen der genannten Personen bzw der FPÖ geleitet worden sein. Die Vorwürfe werden von den meisten bestritten. Das sogenannte Zukunftskonto war bei der dortigen Raiba. Details ua im obigen Link. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Kandidat

Ich schließe keine Kandidatur aus

Post by Kandidat » 04 Oct 2015, 13:27

Jetzt wo irgendwann bald wieder Präsidentschaftswahlen sein werden müssen, fragen die Medien immer wieder irgendwelche Leute, ob sie kandidieren würden. Und die Schlagzeile dazu lautet dann zumeist "XY schließt Kandidatur nicht aus".

Bundespräsident ist jetzt weder was unanständiges noch ein irgendwie besonders hartes Schicksal, welches jeder vermeiden sollte. Es hat also niemand irgendeinen Grund, dazu nicht zu kandidieren. Solche Schlagzeilen sind also völlig für den Hugo.

Hotblack

Werbung für echte Ärzte

Post by Hotblack » 15 Mar 2016, 09:07

jemand kommt mit dem auto zum mechaniker und klagt darüber, dass irgendwas net geht. und der legt mit auspendeln los und versorgt das auto mit irgendwelchen kristallen, legt ihm die karten auf (obs nächstes jahr eh keinen unfall gibt), usw...

und dann sagt eine stimme aus dem off: sie würden das mit ihrem auto nicht machen. wieso dann mit ihrem körper?
http://derstandard.at/permalink/p/1010098948

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Autos schon so zuverlässig und benutzerfreundlich wie Windows 8

Post by dejost » 13 Jul 2016, 08:02

Es gibt diesen alten (!) Witz, wo mehrere Leute in einem Auto fahren, das technische Probleme hat. Die Pointe ist dann, dass einer der Insassen, welcher Informatiker ist, zur Fehlerbehebung vorschlägt, man möge die Fenster schließen und dann aussteigen und wieder einsteigen.

Gestern las ich eher zufällig einen Kleinwagen-Langzeittest des ÖAMTC. Bei den Minuspunkten des getesteten Renault Twingo stand zum einen, dass er bei Seitenwind und Spurrinnen die Spur auf der Autobahn nicht leicht hält.
Alle anderen Kritikpunkten waren derart, dass das Navi statt Navigation eine Sanduhr anzeigte, dass die digitale Tankanzeige den tatsächlichen Füllstand nur anzeigte, wenn man den Motor abstellte und neu startete und dergleichen. Manche dieser Mängel konnten nur durch ein Softwareupdate in der Werkstätte behoben werden.

Die Wirklichkeit hat den Witz also schon längst überrundet. In Zeiten wo aber schon Autopiloten tödliche Unfälle verursachen, findet ich das nicht mehr lustig.

Person mit Abneigung gegen DLC

DLC für Software, Hardware, Autos. Was kommt noch?

Post by Person mit Abneigung gegen DLC » 22 Jul 2016, 09:40

DLC für Software hat sich durchgesetzt.
DLC für Hardware gibt's schon.
DLC für Autos gibt's mittlerweile auch.

Was kommt als nächstes?

DLC für Waschmaschinen: "Für das Feinwäscheprogramm geben Sie ihre Kreditkartennummer ein."
DLC für Kühlschränke: "Damit das Kühlfach unter -1°C kühlt, kaufen Sie neues Tiefkühlguthaben in unserem Webshop."
DLC für Telefone: "Um Telefonnummern mit mehr als 6 Stellen anzurufen, brauchen Sie das neueste Upgrade, jetzt um 20% verbilligt."

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1151
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Re: Autos schon so zuverlässig und benutzerfreundlich wie Windows 8

Post by harald » 22 Aug 2016, 13:57

dejost wrote:Die Wirklichkeit hat den Witz also schon längst überrundet. In Zeiten wo aber schon Autopiloten tödliche Unfälle verursachen, findet ich das nicht mehr lustig.
Infos zum Unfall: http://www.chip.de/news/Toedlicher-Auto ... 14676.html

Wobei der Unfall wahrscheinlich auch ohne Autopiloten tödlich ausgegangen wäre, da sich die Stelle der Kollission in einer Senke befindet und laut Angaben in der Zeitschrift CHIP vom Fahrer der querende LKW frühestens 3 Sekunden vorher bemerkbar gewesen wäre.

Fazit aus dem Chip Artikel: querende Fahrzeuge sind mit der derzeit verbauten Technik beim Tesla schwer wahrnehmbar. Selbst Audi, BMW,... die zusätzliche Hardware verwenden, tun sich damit in Tests schwer.
--Harald
Image

Ich bin NICHT Werner Faymann

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by Ich bin NICHT Werner Faymann » 06 Sep 2016, 07:19

Gestern sprach Filzmaier im Fernseher, Bundeskanzler Kern, derzeit ca 111 Tage im Amte, habe den Bonus nicht Werner Faymann zu sein.

Es wird für ihn ein sehr schrecklicher Tag sein, wenn er aufwacht und den Bonus, nicht Werner Faymann zu sein, verloren hat.

Nudelsieb

Nominierung für den "Monika-Lindner-Gedenkpreis für Anstand in der Demokratie"

Post by Nudelsieb » 31 Mar 2017, 10:24

Der bisherige Neos-Abgeordnete Christoph Vavrik wechselt zur ÖVP. Vavrik erklärte, zu seiner "politischen Heimat ÖVP" zurückzukehren.

Zuvor ist er durch homophobe Äußerungen bei den Neos in Ungnade gefallen, und es war - so wurde dies zumindest von NEOS kommuniziert - vereinbart, dass er noch ein paar Monate absitzen darf, dann macht er den Platz für die Listennächste frei. Laut ihm stimmt das so nicht, sondern er habe nur zugesichert, Partei und Klub zu verlassen, und schwor daher Lopatka die Treue.
Da haben wir schon einen heißen Anwärter für den "Monika-Lindner-Gedenkpreis für Anstand in der Demokratie" - wer von Lopatka persönlich in einer Presseaussendung gelobt wird, kann sich da berechtigte Hoffnungen machen. Dotiert ist der Preis ja bekanntlich mit einem Nationalratsmandatargehalt, 14x im Jahr. Gestiftet wird der Preis von allen Mitgliedern des Klub Stronachs, die schon in mindestens 3 verschiedenen Parteien waren.

User avatar
kaf
Querulant
Posts: 180
Joined: 05 Oct 2005, 13:36
Location: Favoriten

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by kaf » 29 Sep 2017, 21:04

Wenn man Reinhard Fendrich zugestehen will, die unoffizielle österreichische Hymne geschrieben zu haben, so muss man auch zugestehen, dass dies nur Tango Korrupti sein kann.
Ich bin NICHT Werner Faymann wrote:
06 Sep 2016, 07:19
Gestern sprach Filzmaier im Fernseher, Bundeskanzler Kern, derzeit ca 111 Tage im Amte, habe den Bonus nicht Werner Faymann zu sein.

Es wird für ihn ein sehr schrecklicher Tag sein, wenn er aufwacht und den Bonus, nicht Werner Faymann zu sein, verloren hat.
Diesen schrecklichen Tag hat Kern mittlerweile hinter sich gebracht. Und er trauert wohl noch mehr den Tagen nach, wo er auch noch den Bonus, keine Prinzessin zu sein, hatte.
Ziegenficker! Ziegenficker! Ziegenficker. Richtig erkannt, ich bin Satirist... Satyr... jemand, der Satiren schreibt!

Du verstehst die Essays gegen die Wirklichkeit im Märchenland nicht?
Hier gibt es eine Erklärung!

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Danke den selbstlosen Wählern

Post by dejost » 19 Oct 2017, 15:44

El Cho wrote:Ich möchte allen Arbeitern und Kleinverdienern, die diesmal die FPÖ gewählt haben, für ihre Selbstlosigkeit danken.

Ich bin Unternehmer mit einem Einkommen, das in die obersten 3-5% fällt. Ich habe also wirklich mehr als genug.

Daher habe ich Pilz gewählt, weil ich finde, dass Leute wie ich, ruhig ordentlich Steuern zahlen sollen (auch auf die Erbschaft, die mein Sohn mal bekommt, zumindest was über einer Million liegt). Ich fände das sozial gerechter.

Diese Selbstlosigkeit wird aber von jener der Arbeiter, die die FPÖ gewählt haben, in den Schatte gestellt: diese Leute wählen eine neoliberale Politik, von der ich als Wohlhabender einen Vorteil habe, den sie selbst als Kleinverdiehner bezahlen müssen.
Also Hut ab, vor den Arbeitern, die gerne etwas weniger haben, damit Wohlhabende wie ich noch etwas mehr haben.

Ich bin ehrlich gerührt.
https://derstandard.at/userprofil/postings/46793

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5159
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by dejost » 15 Jun 2018, 22:27

Vor einiger Zeit landete ich eher zufällig auf dem Spielplatz in einem burgenländischen Dorf. Der wurde augenscheinlich auf der ehemaligen Allmende errichtet (Arg: große, unverbaute Grünfläche in Ortsmitte mit Gewässer).

Der Spielplatz hatte schon bessere Zeiten erlebt und er war auch völlig unbesucht. Es gab auch ein paar halb-marode Sitzbänke, aber auch eine vergleichsweise neue. Auf der prangte ein Schild mit der sinngemäßen Aufschrift:
"Errichtet von der örtlichen SPÖ-Frauengruppe".

Ich finde, die dortigen SPÖ-Frauen hätten ruhig eine Generation weiter denken können, und für eine Sanierung des Spielplatzes sorgen sollen, statt eine Bank hinzustellen.

User avatar
kaf
Querulant
Posts: 180
Joined: 05 Oct 2005, 13:36
Location: Favoriten

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by kaf » 22 Jul 2018, 13:20

Bannon, die Brutalo-Version von Wolfgang Fellner aus den USA, will auch in Europa eine politische Bewegung starten.

Mein erster Gedanke war:
Hat sich Robert Lugar ihm schon angedient? Wenn nicht wird es höchste Zeit.
Ziegenficker! Ziegenficker! Ziegenficker. Richtig erkannt, ich bin Satirist... Satyr... jemand, der Satiren schreibt!

Du verstehst die Essays gegen die Wirklichkeit im Märchenland nicht?
Hier gibt es eine Erklärung!

User avatar
kaf
Querulant
Posts: 180
Joined: 05 Oct 2005, 13:36
Location: Favoriten

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by kaf » 06 Oct 2018, 14:37

Kerns zweiter Abgang binnen weniger Wochen wurde von diversen relevanten Personen kommmentiert.
Aus irgendwelchen Gründen hat es aber auch die Reaktion des Vilimskys in die Medien geschafft - wer das ist, da will ich keine Worte verlieren, nur so viel, er ist eine der vielen lebenden Beweise, wie dünn die Personaldecke der FPÖ ist, wenn sie für egal was der grade macht niemand fähigeren finden.

Jedenfalls, sagte er, Kern "beschließt damit eine der peinlichsten Kurzvorstellungen in der österreichischen Innenpolitik".
Wenigstens damit sollte er sich auskennen: Die ganze FPÖ/BZÖ-Ministerriege unter Blau/Schwarz/Orange war ja eine lange Reihe "der peinlichsten Kurzvorstellungen der österreichischen Innenpolitik"

Zu Kern will ich gar nichts sagen - wenn ich in der Notaufnahme säße, und es käme einer rein, der sagt "Ich habe mir beim Waffeputzen in den Fuß geschossen. Dann wollte ich die Waffe sichern, und habe mir in den anderen Fuß geschossen. Dann wollte ich die Waffe weglegen, und habe mir in den Hintern geschosse. Oh, es handelt sich um diese Waffe, ich habe sie mitgebrach" und schösse sich gleich noch mal in den Hintern, kaum dass es gesagt sei, über so jemanden würde ich auch keine Witze machen.

Jedenfalls hat Kern beim Abgang Häupl zitiert "einen guten Roten erkennt man am Abgang". Verstehe schon, dass er das sagt, und so aus sozialer Sicht ist es eh gut, dass er noch etwas Humor hat und nicht in Tränen ausbricht, aber er hätte besser den Westentahler, seines Zeichens eine der peinlichsten Langvorstellungen der FPÖ, parapharsiert: "Ich nehme mein Prinzessinenkrönchen, ich sage Adieu".
Ziegenficker! Ziegenficker! Ziegenficker. Richtig erkannt, ich bin Satirist... Satyr... jemand, der Satiren schreibt!

Du verstehst die Essays gegen die Wirklichkeit im Märchenland nicht?
Hier gibt es eine Erklärung!

Neuer Stil

Re: Launige Kommentare wegen halbaktuellen Anlässen

Post by Neuer Stil » 16 Oct 2018, 18:41

Image

Neuer Stil

(Quelle:

Post Reply