Landtagswahl in Niederösterreich

Dejos Blog - Blog zu (österreichischer Tages-)Politik, Medien, Urheberrecht uvm

Moderator: dejost

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5145
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Landtagswahl in Niederösterreich

Post by dejost » 18 Jan 2018, 13:08

Niederösterreich wählt in etwa 2 Wochen einen neuen Landtag, die erste Wahl der neuen Landeshauptfrau.

Letzte Wahl in Mandaten:
ÖVP 30 (-1), die SPÖ 13 (-2), das Team Stronach 5 (+5), die FPÖ 4 (-2) und die Grünen 4 Mandate.

In Prozent (gerundet):
ÖVP: 50,8
SPÖ: 21,6
Team Stronach: 9,8
FPÖ: 8,2
Grüne: 8,1

Team Stronach tritt nicht mehr an, dafür die NEOS. Die KPÖ kandidiert erstmals seit 1919 nicht bei einer Landtagswahl in Niederösterreich. Auch die Piraten probieren es nicht nochmal.
Marschall tritt diesmal mit/als Wir für Niederösterreich, aber nur in Baden, an; die CPÖ in Amstetten, Melk und Mödling.

Aktuelle Umfragen sehen die ÖVP knapp unter 50%, die SPÖ bei etwa 22-25, FPÖ 15-20, Grüne und Neos 4-6.

Mal sehen ob wir auch türkis-schwarz in NÖ bekommen, oder ob Hanni M-L noch einmal die Mandatsmehrheit rettet.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5145
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Jetzt erst recht - Wahlkampffinale in Niederösterreich

Post by dejost » 26 Jan 2018, 07:50

Das NÖ Wahlkampffinale wird derzeit von einem Thema dominiert:

Udo Landbauer, der Spitzenkandidat der FPÖ ist Mitglied einer Burschenschaft mit dem österreich-patriotischen Namen Germania zu Wiener Neustadt. Dort gab es ein Gesangsbüchlein aus dem Jahre 1997 in welchem pseudo-lustig ua die Fortsetzung des Holocausts besungen bzw gefordert wird (Quelle zB https://www.falter.at/archiv/wp/wir-sch ... te-million, https://derstandard.at/2000073027606/NS ... -zu-Wiener uvm).
Landbauer gab an, davon nichts zu wissen und sowas nie gesungen zu haben, wobei er dann auch noch dazusagte, ein schlechter Sänger zu sein (ein Schelm, wer...).
Probelm daran ist nur, er war stellvertretender Vorsitzender des Vereins, und ist seit 17 Jahren Mitglieder in einem Verein der auch nur 70 Mitglieder hat. (Quelle: https://derstandard.at/2000072861626/Na ... -Landbauer) Wenn das zutrifft, beweist das, dass er zu unfähig ist, einen 70-Mitglieder "Mittelschüler"(!)verein zu leiten, weil er nicht mal mitkriegt, was da abgeht. Wie soll er dann das Amt eines Landesrats ausüben? (Als FPÖ-NÖ-Chef ist er dann wohl auch ungeeignet, das betrifft aber die Öffentlichkeit weniger).
Noch weiter nagt an seiner Glaubwürdigkeit, dass er schon früher für sehr rechts außen Gedankengut eingetreten ist und schon mal ein Liederbuch mit - in dem Fall aber "nur" _ rassisstischen Liedern und "naziideologie-losen" Wehrmachtsliedern (Details und Quelle: https://derstandard.at/2000072919592/Fu ... en?ref=rec) beworben hat.

Kickl hat gleich einmal Ermittlungen gegen Landbauer ausgeschlossen - wozu hat man sonst das Innenministerium Kickl (und nicht Strache oder gar der ÖVP) gegeben? Kurz zuvor hat Kickl ja noch die "konzentrierte Unterbringung von Asylwerbern" gefordert - Kickl ist zu klug und wortgewandt, dass ihm so etwas unabsichtlich passiert. Bleibt die Frage, macht er das aus spitzbübischer Freude an der Bosheit, testet er, wie weit er und seine Gesinnungsgenossen sich schon vorwagen können oder hat er von irgendwas ablenken müssen (falls letzteres, ist es ihm gelungen)?

Allen unverhohlenen Interventionsversuchen zum Trotz wird jetzt aber doch ermittelt. Die Germania hat sich vom eigenen Liederbuch distanziert und total überzeugend Antisemitismus udgl verurteilt, Landbauer hat seine Mitgliedschaft ruhend(!) gestellt.

Landbauer jedenfalls hat aus der Geschichte gelernt:
Wie weiland Waldheim wirbt er nun im Finish "Jetzt erst recht".

Sonst kann ich nicht viel über die Wahl sagen, dadurch dass ich so wenig über Missstände in Niederösterreich in den Medien gelesen habe, muss ja alles in Ordnung sein. Über die Programme der Parteien habe ich auch wenig gehört, somit scheinen auch die wenig Verbesserungsbedarf im größten Bundesland zu sehen.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1142
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Re: Landtagswahl in Niederösterreich

Post by harald » 18 Feb 2018, 00:25

Irgendwann müssten du oder ich die Ergebnisse posten. Die ÖVP hat die absolute Mehrheit gehalten.

@Landbauer: ich weiß nicht, was ich glauben soll. Als Mitglied in mehreren Vereinen weiß ich, dass man viel nicht mitbekommt. Da reichen schon 40 Mitglieder. Auch weiß ich nicht wie dick das Liederbuch ist. Gerade aus dem Gotteslob werden auch gefühlt die selben 100 Lieder gesungen und von den restlichen 700? habe ich keine Ahnung und glaube daran, dass die Kirche nichts “böses“ versteckt. Dieser Vergleich zeigt aber, dass er bei diesem Verein grundsätzlich mißtrauischer sein hätte können. Deswegen aber zu verlangen das gesamte Schrifttum des Vereins zu durchsuchen, nur weil man mißtrauisch ist und nicht zB gerade eine Liedbuchrevision ansteht, erscheint mir überzogen. Spannend wäre es zu wissen, ob es einen Archivar samt Archiv gibt und wie weit dieses zurück reicht.

Im übrigen interessant war, dass die Illustrationen von einem bis dahin SPÖ Mitglied gezeichnet wurden. Ob der Ausschluss aus der Partei ausreichend ist, auch das sollte man hinterfragen, vielleicht wäre eine Historikerkommission für die SPÖ auch eine gute Idee.
--Harald
Image

Post Reply