Salzburger Team Stronach Mitglieder treten aus wegen diktatorischen Stil von Frank Stronach

Satiren, Essays, Textauszüge, Pamphlete, Wutreden, Tiraden udgl von und mit Karl A. Falschner. Sein letztes Buch ist mittlerweile vergriffen.

Moderator: kaf

Echt oder Satire

You may select 1 option

 
 
View results

User avatar
kaf
Querulant
Posts: 169
Joined: 05 Oct 2005, 13:36
Location: Favoriten

Salzburger Team Stronach Mitglieder treten aus wegen diktatorischen Stil von Frank Stronach

Post by kaf » 24 Nov 2015, 07:45

#Satire oder echt?
(Salzburg, APA) Vor einigen Tagen schon ist der Landtagsabgeordnete und Ex-Fußballstar Otto Konrad ausgetreten und mit offenen Armen von der ÖVP empfangen worden.

Landesrat Hans Mayr und alle Bezirkssprecher – mit Ausnahme des Zuständigen im Flachgau - haben Montag das Team Stronach verlassen. Sie begründen den Schritt mit „diktatorischem Stil“ der Parteiführung auf Landes- und Bundesebene.
Landesrat Mayr schickte einen Einzeiler in die TS-Zentrale nach Wien. In dem steht, dass er mit sofortiger Wirkung aus dem Team Stronach austrete: „Es geht nicht weiter mit diesen handelnden Personen. Und das ist kein Scheitern von mir. Ich trage diese diktatorische Führungsweise nicht mehr mit. Ich spreche dabei Frank Stronach und den Salzburger Parteichef Helmut Naderer in gleicher Weise an.“
Seine Regierungsarbeit mit ÖVP und Grünen will Mayr nun wie bisher fortsetzen. Ob die Gruppe der TS-Parteiflüchtlinge auch eine neue Partei wird – möglicherweise ein „Team Hans Mayr“ - ist noch offen.

Mayr ergänzte, er wolle als Mitglied der Salzburger Landesregierung kein Mitglied einer Partei sein, „die sich selbst zerstört und dabei ist, ein unberechenbarer, unzuverlässiger Partner zu werden“.
Mayr selbst will die kommenden eineinhalb Jahre als parteifreier Landesrat weiterarbeiten und sich in dieser Zeit mit Menschen mit ähnlicher Gesinnung umgeben. 2017 werde man dann sehen, welche Pläne es im Hinblick auf das Wahljahr 2018 gebe.
„Skurrile Medienauftritte von Stronach, verbunden mit diktatorischem Führungsstil, welcher nur ansatzweise der Öffentlichkeit bekannt ist, rauben der Partei jede Zukunftschance. Für diese Art von politischer Arbeit fehlt mir jegliches Verständnis. Deshalb ziehe ich nun die Notbremse und verlasse mit sofortiger Wirkung das Team Stronach. Bis zuletzt habe ich gemeinsam mit Bezirkssprechern versucht, die Partei in vernünftige Bahnen zu lenken.“
Echt oder #Satire?
Wer kann es noch erkennen?

[spoiler="Quelle"]Jede Stronach-Schlagzeile ist wahr. http://salzburg.orf.at/news/stories/2743911/[/spoiler]
Ziegenficker! Ziegenficker! Ziegenficker. Richtig erkannt, ich bin Satirist... Satyr... jemand, der Satiren schreibt!

Du verstehst die Essays gegen die Wirklichkeit im Märchenland nicht?
Hier gibt es eine Erklärung!