Satire oder nicht - neues Frauenförderungsprogramm der SPÖ

Satiren, Essays, Textauszüge, Pamphlete, Wutreden, Tiraden udgl von und mit Karl A. Falschner. Sein letztes Buch ist mittlerweile vergriffen.

Moderator: kaf

Echt oder Satire?

You may select 1 option

 
 
View results

User avatar
kaf
Querulant
Posts: 168
Joined: 05 Oct 2005, 13:36
Location: Favoriten

Satire oder nicht - neues Frauenförderungsprogramm der SPÖ

Post by kaf » 23 Aug 2014, 12:55

#Satire oder nicht?
Wer glaubt es erkennen zu können?
Bundeskanzler wrote:Liebe Österreicherinnen!

Es herrscht große Aufregung, weil als Nachfolger von Barbara Prammer ein verdienter, linientreuer Gewerkschafter ausgewählt wurde. Im Parteistatut der SPÖ steht zwar, dass zwingend einer Frau eine Frau nachzufolgen hat, aber ich sage ganz offen: Frau zu sein alleine, ist zu wenig. Man muss auch brav sein. Und Sonja Ablinger ist eine Gefährdung für den innerparteilichen Frieden, weil sie immer wieder meine Politik kritisiert hat. Und letzlich sind Frauen wie Sonja Ablinger auch eine Gefahr für den Staat! Frauen wie Sonja Ablinger gefährden das gesamte Finanz- und Wirtschaftssystem, weil sie etwa den Fiskalpakt und den ESM, sowie die vielen Bankenrettungspakete ablehnen. Umso unverständlicher, wo all diese Maßnahmen ja nur den Menschen dienen. Da ich aber um Ausgleich bemüht bin, habe ich mit meinen Freunden beschlossen, ein Aktionspaket zur Förderung von Frauen im nächsten Parteivorstand am Montag einzubringen, das deutlich machen soll, welchen Stellenwert Frauen in der Sozialdemokratie haben und welchen wichtigen Beitrag sie für uns darstellen.

- Alle Servierkräfte beim jährlichen Kanzlerfest sind ab sofort ausschließlich mit Frauen zu besetzen
- Alle Reinigungskräfte werden weiterhin ausschließlich weiblich sein und bei Ausfall einer Reinigungskraft statutarisch durch eine andere Frau ersetzt
- Das 200 Mio EUR Inseratenbudget von Regierung und Sozialdemokratie, sowie ÖBB und ASFINAG, so ferne man zwischen den einzelnen Institutionen überhaupt eine Unterscheidung vornehmen wolle, werden künftig neu verteilt. Um Frauen zu fördern, wird das Wiener "HEUTE", weil es von einer Frau geführt wird, noch großzügiger bedacht als bisher
- Zur Förderung von Frauen werden wir die altgelebte Tradition von Betriebsratsreisen auch auf Klausuren des Parteivorstandes ausdehnen und zumindest drei Damen aus dem horizontalen Gewerbe entgeltlich (über Kollektivvertrag) in das Abendprogramm einbinden.

Sie sehen also, meine lieben Österreicherinnen, Ihr liegt mir mehr am Herzen als die meisten glauben.

Übrigens: Die Pensionen sind sicher. Meine zumindest.
[spoiler="Quelle"]Quelle: https://www.facebook.com/permalink.php? ... 55&fref=nf[/spoiler]
Ziegenficker! Ziegenficker! Ziegenficker. Richtig erkannt, ich bin Satirist... Satyr... jemand, der Satiren schreibt!

Du verstehst die Essays gegen die Wirklichkeit im Märchenland nicht?
Hier gibt es eine Erklärung!

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest