Hilfe bei Computerproblemen

:usuk Everything about Gaming, Computers and the Interwebs. Sometimes there are even free steamkeys.

Moderators: Kamila, ThePurplePantywaist

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Hilfe bei Computerproblemen

Post by dejost » 26 Dec 2010, 12:55

Während sich die LeserInnenzahl in den letzten Monaten sehr positiv entwickelt hat, ist die Postingszahl eher rückläufig.

Ich hoffe aber, jemand der zahlreichen Leser(innen) kann mir irgendeinen Tipp geben, was ich tun könnte.

Seit einiger Zeit stürzt mein Computer derart ab, dass er auf beiden Bildschirmen nur mehr irgendwas anzeigt, meistens laute bunter Striche, und auf nichts mehr reagiert.
Bis vor einigen Tagen war es nur ab und zu, aber seit ein paar Tagen jedes mal, wenn ich ein Spiel starte (und zwar bei allen Spielen, ua habe ich probiert: Assassin's Creed, Recettear, Torchlight, Venetica...) stürzt das Gerät wie geschildert binnen Sekunden jedemals ab, egal ob er lange gelaufen ist oder ob er 12h abgedreht war.

Mein Betriebssystem ist Windows XP Pro SP3, der Computer hat einen Intel Core 2 Quad mit 3,25 GB Ram (lt Windows Systemeigenschaften).
Die Graphikkarte ist eine GeForce 9800 GT, laut dem mitgelieferten Diagnoseprogramm hat sie keinen Fehler.
Nach dem ersten Absturz habe ich alle Treiber (Win und Graphikkarte) aktualisiert, tw habe ich auch die Spiele neu installiert.
Lt Virenscanner ist alles ok.

In den letzten Wochen bzw Monaten habe ich hardware- und softwaremäßig nix geändert, außer Updates eingespielt und 1, 2 Spiele installiert.

Ich habe die selbe Frage auch hier (Chip.de) und hier (hilf-los.de) gepostet.

Bedanke mich für Hilfe im Voraus.
Last edited by dejost on 02 Dec 2011, 10:39, edited 2 times in total.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 27 Dec 2010, 08:51

bis dato habe ich in den anderen threads kaum hilfe bekommen.

eher generische hinweise wie "die graphikkarte muss im ar... sein" und vielleicht seien es die maus- oder tastaturtreiber (sind aber beide aktuell).

ich habe mich dann noch etwas weitergespielt.
ohne probleme konnte ich zB in adobe premiere irgendwelche 3d-übergänge zwischen szenen einfügen und gleichzeitig am anderen bildschirm ein hd-video schauen.

auch ist der computer gestern sonst problemlos gelaufen (auch diverse spiele und emulatoren haben funktioniert), erst am abend ist er nach ein paar minuten assassin's creed abgestürzt.

selbst unter windows ist der fehler doch schwerer reproduzierbar, als ich zunächst dachte.

wenn's wirklich irgendwas hardwaremäßiges an der graphikkarte ist, wie kann ich das sicherstellen dass es so ist?
und was ist dann die lösung?

eine neue graphikkarte? und welche?
soll ich dann die alte ausbauen und zum ditech (oder wenn nicht: zu welchem laden sonst?) gehen und sagen: die mit dem besten preis/leistungsverhältnis die ich ohne probleme (steckplätze, stromverbrauch...?) anstelle dieser einbauen kann?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 28 Dec 2010, 11:38

1.) Vermutungen: Überhitzung, Überbelastung

2.) Wie komme ich auf diese Vermutungen: Solange du unter Windows arbeitest, passiert fast nie was. Wenn du rechenlastige Spiele startest, gibts Troubles! Das Einfrieren muss nicht zwingend die Graka sein, denn auch Überlast respektive Stromunterversorgung führen zum Einfrieren des Bildschirms.

3.) Vermutete Bauteile:

Überhitzung: CPU, GPU, Northbridge, (selten: Netzteil)
Vermutung Überlastung: Netzteil
(exotische Probleme wie Kabelbruch schließe ich mal aus, das find ich in Ferndiagnose nie)


4.) Ferndiagnoseversuch:

Netzteil:
Wenn du in den letzten Wochen keine neue Hardware eingebaut hast, wird das Netzteil leicht auszuschließen sein. Dazu bitte folgende Werte prüfen:
:arrow: Wattzahl des Netzteils
:arrow: maximale Wattverbrauchszahl des Prozessors + GPU + Festplatten + DVD Laufwerk + sonstge Stromabnehmer
:arrow: ist das Ergebnis der zweiten Zeile höher als der ersten Zeile, so bleibt das Netzteil möglicher Übeltäter ansonsten können wir es eigentlich ausschließen.

Lüfter:
:arrow: Öffne das Gehäuse (Strom abstecken!). Schau dir die Lüfter an. Verstaubt? Wenn ja, der Staubsauger wirkt wunder!
:arrow: Ist alles entstaubt, den PC beim offenen Gehäuse starten. Bitte während des Betriebs nichts anfassen! Laufen alle Lüfter?
:arrow: Spiel starten. Beschleunigen die Lüfter allenfalls? Wie fühlt sich die Wärmeentwicklung bei CPU, GPU und Netzteillüfter an (Hand vorsichtig über Lüfterausgang halten, nicht anfassen, Verbrennungsgefahr!)?

:arrow: Lade dir ein Tool zur Temepraturmessung! Viele Motherboardhersteller bieten das für CPU bereits auf ihrer eigenen HP an! Für die GPU musst du natürlich zu den jeweiligen Grafikkartenherstellern. Es gibt aber auch All in One Tools (zB Everest Home).
:arrow: Lade dir den passenden 3D Mark runter: http://www.3dmark.com/de/ - Teste was das Zeug hält! Regelmäßige Abstürze deuten dann auf ein Temeperaturproblem!

Als Richtwerte gelten: Maxmimum 70-75°C CPU bei Core 2 Quad; bei Grafikkarte dürften laut Google die Problem ab 95°C anfangen, wobei Nvidia die Grenze bei 105°C angibt.

Ergibt sich kein Hinweis auf Temperaturprobleme, dann ist es entweder der Grafikchip selbst oder tatsächlich in seltenen Fällen der Grafkitreiber.

Letzteres kannst du aber testen, indem du einem Nvidia Entfrernungstool (auf der NVidia Homepage zu finden) alle Treiber und deren Reste wegputzt und die mitgelieferte Treiberversion installierst. Gibts dann keine Probleme, dann war es der Treiber.

Ist es weder Treiber noch Temperatur, kommst du um eine Beratung wahrscheinlich nicht herum.

Als letzten Versuch, könntest du schauen, ob dein Motherboard onboard Grafik hat. Wenn ja, bau deine Grafikkarte aus, schalte die onboard Grafik ein und teste dann ausgiebig. Wenn die Probleme weg sind, dann war es die Graka. Problem ist nur, dass du dann wahrscheinlich nicht sagen kannst, ob es Überhitzung oder Überlastung war!

Wenn alles nicht hilft:

Entweder suchst du dir einen Reparaturservice mit Kostenvoranschlag aus oder du kaufst auf gut Glück eine neue Grafikkarte unter Beratung (da ist dann der Ditech nicht schlecht, falls du da einen Kontakt brauchst, kann ich dir einen herstellen :wink: ). PCI Experess ist der Slot den du wahrscheinlich brauchst, denn AGP ist jetzt doch schon ein paar Jahre aus der Mode. Achte nur darauf, dass die Grafikkarte nicht zu viel vom Netzteil verlangt und nicht "zu schnell" fürd en Prozessor ist, sonst schmießt du Geld umsonst in nicht genutzte Kapazitäten!
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 29 Dec 2010, 13:31

ich hab dieses mal extra zuerst in andere foren gepostet, um nicht immer dich mit sowas zu belästigen, aber dort habe ich - bis heute - keine hilfreichere antwort bekommen.


mittlerweile habe ich schon beim ditech um 59,9€ eine neue graphikkarte gekauft, sie eingebaut und installiert.

die neue ist nicht nur etwas besser, sie ist auch kleiner, leiser und braucht weniger strom. und weniger klobig ist sie auch.

beim installieren hatte ich noch ein besonders ärgerliches problem, nämlich wollte ich die treiber für die alte zunächst deinstallieren. blöderweise - was ich vergessen hatte - war unter dem stichwort "nvidia treiber" nicht nur die graphikkarte, sondern auch die ethernet karte drinnen und so habe ich mich selbst vom netz gekappt dadurch.
wäre auch nicht so ein problem gewesen, da ich nach einer halben stunde wundern da wieder drauf gekommen bin, hatte ich doch - genau für diesen fall - auf meiner externen hd alle treiber für meinen computer abgespeichert. nur ist mir die externe festplatte just bei dieser gelegenheit eingegangen.

nunmehr funktioniert aber alles wieder (außer der ext hd, da habe ich mich noch nicht gespielt).


also
vielen dank
für die (regelmäßige) hilfestellung

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 29 Dec 2010, 19:23

Und konntest du vor dem Neukauf festmachen, ob die Hitzeentwicklung schuld war?
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 03 Jan 2011, 07:20

harald wrote:Und konntest du vor dem Neukauf festmachen, ob die Hitzeentwicklung schuld war?
zunächst habe ich mal einfach so weitergemacht.
dann hat das teil aber schon beim hochfahren streifen gemacht, und ich habe das ganze mal auseinandergeschraubt.

es war un-glaub-lich viel dreck drinnen.
der computer ist noch gar nicht so alt, und von außen putze ich ihn eh gelegentlich und halte auch den staubsauger an den lüfter, aber er war sooooo dreckig.

ich hätte auch keine ahnung, wie man die drecksammlung drinnen verhindern soll.

wie dem auch sei, nach einer runde putzen war das problem aber genau dasselbe.

es hatte aber jedenfalls auch mit der hitze zu tun, weil auch nach einer stundenlangen vorherigen ruhephase war die alte graka nach dem hochfahren schon so heiß, dass man sie nicht mehr angreifen konnte.

mit der neuen geht jetzt seit einigen tagen alles einwandfrei. bei der neuen ist auch so ein temperaturmesser-programm (ein fieberthermometer ;-) ) dabeigewesen, hab es aber noch nicht ausprobiert.

apropos, ich spiel demnächst assassin's creed: director's cut durch.
wolltest du das haben oder acII?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 11 Jan 2011, 00:13

Muss ich mal schauen, hab beide noch nicht gespielt von daher wär die einser Version sicher ausreichend. Aber keine Eile, vor Ende der Ballsaison tut sich bei mir eh nix spieletechnisch.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 02 Dec 2011, 10:44

immer poste nur ich hier... :oops:

Ich hab jetzt also eine neue Kiste, mit grünen Leuchten.

Ich hab jetzt alles rübergespielt und so, aber ein paar Fragen habe ich noch. :oops:
Ich hab auch in der Arbeit rumgefragt, aber da hat mir jetzt auch niemand helfen können.

1. Ich wollte Avira Antivir installieren, aber Avira sagt, es ist mit dem MS Security Essentials nicht kompatibel, dh eines muss weg. MS SE ist ja recht gut in der Kritik weggekommen, reicht das für mich, der ich ein sehr konservatives und vorsichtiges Surfverhalten habe (NoScript ist schon installiert)? Ist noch irgendwas empfehlenswert (ZoneAlarm hat sich gestern nicht installieren lassen, lag ev an laufenden Updates oder so was, war zu müde mich damit weiter zu spielen)

2. Blöderweise war beim Computer nur die Testversion Win 7 Home Premium installiert. Jetzt muss ich mir doch Win7 kaufen. Nach der Tabelle auf Wiki reicht Home Premium eh für mich (es sei denn siehe Punkt 3.). 80€ OEM Version bei Amazon? Oder krieg ich den Key alleine irgendwo billiger? (habe noch ~27 Tage Zeit, zu überlegen). Ich bin total verwirrt, was ich da jetzt brauche. Schon die Vollversion, oder? Und OEM sollte eine sein? Auf der MS Seite kostet das alles übe 110 €!

3. edit: Das konnte ich zum Glück schon selber lösen.

Vorab danke, danke, danke.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 04 Dec 2011, 20:25

Sieh in deiner Nachrichtenbox nach.
dejost wrote:1. Ich wollte Avira Antivir installieren, aber Avira sagt, es ist mit dem MS Security Essentials nicht kompatibel, dh eines muss weg. MS SE ist ja recht gut in der Kritik weggekommen, reicht das für mich, der ich ein sehr konservatives und vorsichtiges Surfverhalten habe (NoScript ist schon installiert)? Ist noch irgendwas empfehlenswert (ZoneAlarm hat sich gestern nicht installieren lassen, lag ev an laufenden Updates oder so was, war zu müde mich damit weiter zu spielen)
MS SE sollt reichen. Ich persönlich setze auf Kaspersky Internet Security, aber das hat halt seinen Preis.

Avira mag ich persönlich nicht so. Und klar, zwei Virenwächter vertragen sich nicht miteinander. Auch zwei Firewalls ergeben meist Probleme und der Vorteil ist sehr beschränkt.

ZA brauchst auch nicht wirklich, gibt ja eh die windwoseigene Firewall. Wenn du mehr magst, aktivier lieber die Hardware Firewall im Router (fast jeder hat mittlerweile eine eingebaut)!
dejost wrote:2. Blöderweise war beim Computer nur die Testversion Win 7 Home Premium installiert. Jetzt muss ich mir doch Win7 kaufen. Nach der Tabelle auf Wiki reicht Home Premium eh für mich (es sei denn siehe Punkt 3.). Universionen tun leider einmal im Jahr nach Hause telephonieren, und wer weiß wie lange ich der Uni noch treu bleibe. 80€ OEM Version bei Amazon? Oder krieg ich den Key alleine irgendwo billiger? (habe noch ~27 Tage Zeit, zu überlegen). Ich bin total verwirrt, was ich da jetzt brauche. Schon die Vollversion, oder? Und OEM sollte eine sein? Auf der MS Seite kostet das alles über 110 €!
OEM bedeutet nur, dass sie unbundled, also nicht mit Computer und ohne Handbuch kommt.

Hier ein Vergleich der Versionen:
http://windows.microsoft.com/de-DE/wind ... ts/compare

Wenn du nicht vor hast, mehr als 16GB Arbeitsspeicher einzubauen, dann reicht Premium (ab da gibts 64bit). Wenn du die Abwärtskompatibilität bis Xp brauchst (ältere Spiele), dann musst du eine der anderen Versionen überlegen.

Günstige Versionen zB: http://geizhals.at/620886

Außerdem möcht ich dich noch auf eine wichtige ZID Seite hinweisen:

http://www.univie.ac.at/ZID/software-microsoft/
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 07 Feb 2012, 20:08

Es scheint, als hat mich eine langjährige Gefährtin verlassen.
Nämlich meine erste 1TB Festplatte. Ich weiß nicht, im wievielten Computer sie eingebaut war (ich schätze, der Dritte, jedenfalls der Zweite), aber heute ist sie ohne Vorwarnung hin geworden.

Gestern abend war noch alles in Ordnung, und heute hat sie keinen Mucks mehr gemacht. Kein Geräusch, kein nix.
Nur beim Starten versucht der Festplattencontroller (oder wie der heißt) die Festplatte anzusprechen, versucht's einige Zeit, aber sagt dann immer 0 Devices.

Ich hab's mit anderen Kabeln probiert, sogar in einem anderen Computer... nix... :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
geräusche oder so hat sie nie gemacht...

meine schönen savegames :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :shock: :cry: :cry: :cry: :cry:
wochen braucht das alles, um neu installiert zu werden.

die wichtigen sachen (drehbücher, katzenphotos usw) sind eh alle gerettet, halt die spiele und die savegames.

das dauert tage, bis steam das alles wieder runtergeladen hat.

oder gibt's noch rettung?
wie gesagt, ich habe nicht mal einen pieps mehr von ihr rausbekommen. :( :( :( kein wort des abschieds. :(

deswegen brauche ich auch schnell eine neue fe
stplatte, am besten eine die der ditech in der zentrale lagernd hat (oder der saturn in der milleniumcity). vom ersten drüberschauen gibt es eh 2tb für weniger als 200 euro.

wichtige frage: weil die kabel im computer so blöd montiert sind (ausführlich: hier) musste ich die hd auf dem kopf stehend montieren (also die festplatte steht am kopf, nicht ich)
hat das ihr ableben beschleunigt?
muss ich für die neue gleich verlängerungskabel kaufen?

Tipps?
(zb welche lebt auch 2 computer später noch und ist schnell und preiswert. und wäscht das geschirr)

Danke!

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 08 Feb 2012, 10:13

@Rettung: Sorry, wenn das nicht was ganz einfaches ist (zb Stromstecker kaputt), dann wird sich ein Datenrettugsservice nicht auszahlen. Hier musst du dich an einschlägige Dienstleistungsanbieter wenden; die Suchmaschine deines Vertrauens hilft beim Finden!

@Festplatte kehrvert: Das ist keine gute Idee, mach das nicht. Die Mechanismen zur Dämpfung der Bewegung des Schreib-/Lesekopfs sind für sowas nicht ausgelegt.

@günstige Platten: Schau auch was der e-tec lagernd hat (http://www.e-tec.at).
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5039
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 09 Feb 2012, 07:15

Ich weiß gar nicht, wieso ich immer den e-tec vergesse....

Danke, habe mir jetzt eine 2TB HD für ~120 Euro gekauft. Die hat auch ein Ökosiegel. In Vorarlberg hätte sie ~10 Euro weniger gekostet, aber die wäre nicht schon eingebaut.

Ich hatte voll Probleme bei diversene Programme, weil die laut Win ja immer noch installiert sind, nur ist halt die HD weg...

aber zumindest Steam geht jetzt wieder, die haben ein eigenes Tool für solche Probleme auf der HP.
Bin gespannt ob mir die Steam-Cloud meine Savegames gerettet hat...

Post Reply