Der HD - Thread (vormals HD-DVD vs Blu- Ray)

:usuk Everything about Gaming, Computers and the Interwebs. Sometimes there are even free steamkeys.

Moderators: Kamila, ThePurplePantywaist

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Der HD - Thread (vormals HD-DVD vs Blu- Ray)

Post by dejost » 13 Jan 2007, 12:54

Nunmehr wurde dieser Thread allgemein zum Thema HD(TV) umgewandelt.

Ursprünglich ging es um den mittlerweile entschiedenen Formatkrieg und er begann mit folgenden, unrichtigen Posting:
Auf der derzeit stattfindenden AVN Adult Entertainment Expo, der größten Hausmesse der US-amerikanischen Pornoindustrie, haben sich Regisseure und Produzenten für das HD-DVD-Format ausgesprochen.

Die Favorisierung des Formats soll neben produktionstechnischen Gründen vor allem eine Ursache haben: Sony.

Vertretern der Pornoindustrie zufolge setzt der Blu-ray-Entwickler derzeit alles daran, dass Sexfilme nicht auf seinem Format produziert werden.
Danke, alles klar.

Wer weiß, ob das noch einen Bewerbsvorteil für die Xbox360 gegenüber der PS3 bringt?
Last edited by dejost on 10 Oct 2009, 18:57, edited 1 time in total.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 14 Jan 2007, 17:51

Hey supa, die Meldung hab ich voll verpasst, obwohl ich die AVN Seite regelmäßig nach genau dieser Meldung abgesucht habe (bei den Nominees wird ja meist das Format verraten, aber das schein ich verpasst zu haben).

Na jetzt wird sich Sony wohl warm anziehen müssen, es sei denn es kommen mehr Hybrid Brenner.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 21 Aug 2007, 14:03

der effekt zeitigt schon wirkung, wie orf.at schreibt:
Die Hollywood-Studios Paramount und DreamWorks haben sich im Formatstreit um die DVD-Nachfolge für HD DVD statt Blu-ray entschieden.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 Jan 2008, 13:56

http://futurezone.orf.at/it/stories/247364/
Im Formatstreit um die DVD-Nachfolge zwischen den rivalisierenden Formaten HD DVD und Blu-ray ist eine Vorentscheidung gefallen. Das Filmstudio Warner Bros., das bisher beide Formate unterstützte, kehrt HD DVD den Rücken und wird seine Filme ab Mai nur noch im Format Blu-ray veröffentlichen.
Die HD-DVD-Technologie ist etwas günstiger, während die Blu-ray-Disc mehr Kapazität bietet. Ein möglicherweise entscheidender Faktor für den Ausgang des Formatstreits ist die Spielekonsole PlayStation 3. Das Sony-Gerät hat ein eingebautes Blu-ray-Laufwerk. Deshalb wurden in den USA zwar mehr Abspielgeräte des HD-DVD-Formats fürs Wohnzimmer verkauft, beim Absatz der Medien hat aber Blu-ray die Nase vorn.
Ganz zuverlässig scheint der Fuzo- Artikel zwar nicht, da scheint sehr viel direkt von der Warner- Presseaussendung zu stammen.

In Summe bleibe ich aber bei Haralds Einschätzung:
Es wird noch dieses Jahr Geräte geben, die beide Formate unterstützen, damit hat sich's erledigt.

Es gab ja schon Ende 07 beim Hofer einen Computer um ~900€, der beide Formate lesen konnte. Und falls ich mir je einen DVD Player kaufen würde, würde ich auch nur einen nehmen, der beides kann.

Im Übrigen habe ich mir neulich beim Cosmos so ein HD oder BluRay Demno angeschaut. Ich habe echt nicht erkennen können, was das im Vergleich zu einer guten DVD auf einem guten Fernseher mehr können soll. In Wahrheit ist das wahrscheinlich mal wieder eine Technologie für aficionados, die für den 0815- Gelegenheitskonsumenten genau nix bringt, außer dass er sich neue Abspielgeräte und neue Medien kaufen muss.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 06 Jan 2008, 16:52

dejost wrote:Im Übrigen habe ich mir neulich beim Cosmos so ein HD oder BluRay Demno angeschaut. Ich habe echt nicht erkennen können, was das im Vergleich zu einer guten DVD auf einem guten Fernseher mehr können soll. In Wahrheit ist das wahrscheinlich mal wieder eine Technologie für aficionados, die für den 0815- Gelegenheitskonsumenten genau nix bringt, außer dass er sich neue Abspielgeräte und neue Medien kaufen muss.
Oja, da muss ich dir widersprechen, der Unterschied ist riesig. Wenn du mal ein DVD Bild mit einem HD Bild auf einem HD Fernseher gesehen hast und der Fernseher beherrscht die Full HD Auflösung (= 1080 HD, glaub das war 1900x1200), dann siehst du einen riesigen Unterschied. Bei den kleinen HD Fernsehern ist der Unterschied nicht so groß.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 19 Feb 2008, 11:32

Ok, es scheint jetzt doch anders ausgegangen zu sein, so schreit es heute von orf.at (http://futurezone.orf.at/produkte/stories/257849/), derstandard.at etc dass Toshiba HD DVD einstellt.

Damit hat wohl Blu-ray (und damit Sony) gewonnen.

Zugegeben, Blu-ray ist der coolere Name, obwohl ja beide einen blauen Laser verwenden sollen.

Achja, die Pornoindustrie hat zwar diesmal den Ausschlag nicht gegeben aber
sid4 im orf forum wrote:eigentlich wollten die Pornoindustrie auf BluRay produzieren nur wollte Sony keine Pornos in ihren Fabriken produzieren lassen. Deshalb sind sie zu HD-DVD gewechselt. In der letzten Zeit wurden BluRays aber nicht mehr ausschließlich in sony-Werken produziert, weswegen dann doch Pornos auf BluRay erschienen sind, die sofort ein riesen Hit wurden. Kurz nach der Warner-Entscheidung hat dann der grösste Porno-Produzent angekündigt nur mehr auf Blu-Ray zu produzieren.
Fraglich bleibt:
Toshiba nimmt die gefloppten Player von den Händlern zurück, der Konsument = 1 000 000 Leute, die das gekauft haben, darf durch die Finger schauen? (Ok, schon ziemlich selber schuld wenn man während eines Formatkrieges was kauft)

HD-DVD ist billger und soll länger halten. Was genau war nochmal der Vorteil von Blu-ray?

Wird Blu-ray jetzt jemals billiger? Andrerseits, wie sonst soll man die DVD schnell loswerden?

Wann kommt das nächste Format? - Antwort: Knapp nachdem jedeR Blu- ray hat, dann kann man mal wieder seine ganze Film- Sammlung neu kaufen.

Was wird aus der Xbox 230? Geht die endgültig den Bach runter, bekommt sie ein Blu-ray Laufwerk?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 19 Feb 2008, 13:10

dejost wrote:HD-DVD ist billger und soll länger halten. Was genau war nochmal der Vorteil von Blu-ray?
Die Speicherkapazität! 50 GB auf einer Blue Ray Scheibe, nur 30 GB auf HD-DVD.
dejost wrote:Wird Blu-ray jetzt jemals billiger? Andrerseits, wie sonst soll man die DVD schnell loswerden?
Es wird noch dauern, bis die Medien billiger werden, aber die Laufwerke sind ja dank der Playstation schon recht günstig.
dejost wrote:Wann kommt das nächste Format? - Antwort: Knapp nachdem jedeR Blu- ray hat, dann kann man mal wieder seine ganze Film- Sammlung neu kaufen.
Naja, ich hoffe schon, dass alle BD Laufwerke auch DVD und CD weiterhin unterstützen, alles andere wäre murks.
dejost wrote:Was wird aus der Xbox 230? Geht die endgültig den Bach runter, bekommt sie ein Blu-ray Laufwerk?
Die Xbox Version kenn ich nicht. :wink: Aber generell gilt, Konsolen sind im Vormarsch. Hab erst letzte Woche auf chip.de gelesen, dass nur noch in D und A die PC eine Vormachtstellung bei Spielen haben, überall anders sind Konsolen bevorzugt (Amerika X-box, Europa Playstation, Wii fast überall Zweitkonsole, miit ein paar Ausnahmen in Korea und so). Das liegt an den geringeren Spieleentwicklungskosten (es muss ja nur für ein System getestet werden und nicht für x-tausend verschiedene Hardware Kombinationen). Und auch in D und A wird der Konsolenspielabsatz größer.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 27 Feb 2008, 07:17

harald wrote: Die Speicherkapazität! 50 GB auf einer Blue Ray Scheibe, nur 30 GB auf HD-DVD.
dachte, der unterschied ist nicht so massiv. mein fehler.
Es wird noch dauern, bis die Medien billiger werden, aber die Laufwerke sind ja dank der Playstation schon recht günstig.
http://futurezone.orf.at/produkte/stories/259648/

Ich empfehle diesen Fuzo Artikel: MediaSaturn gewährt nur auf Nachfrage Rabatte auf HD DVD und schreibt nicht mal im Geschäft an, dass das Format am Ende ist.
dejost wrote:Wann kommt das nächste Format? - Antwort: Knapp nachdem jedeR Blu- ray hat, dann kann man mal wieder seine ganze Film- Sammlung neu kaufen.
Ich empfehle wieder obigen Artikel, da steht dass es schon verschiedene BluRay Formate gibt (1.0, 1.1., 2.0 und lth) die aber wieder nicht alle zueinander kompatibel sind.
dejost wrote:Was wird aus der Xbox 360? Geht die endgültig den Bach runter, bekommt sie ein Blu-ray Laufwerk?
irgendwo las ich dass winzigweich die HD DVD Laufwerke für die XBox einstellt.

Der meistverkaufte BluRay Player ist übrigens die PS3. Wenn man bedenkt, dass die PS3 bis jetzt die absatzschwächste CurrentGen Konsole ist und sie sich wohl kaum jemand vor allem deswegen kauft, weil sie ein BluRay- Player ist (wobei sie preislich im unteren Drittel sein soll, wohl weil sie von Sony subventioniert wird), legt das die Vermutung nahe, dass der große Erfolg noch auf sich warten läßt.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 27 Feb 2008, 09:48

Die aktuellen Brenner beschreiben einlagige Blu-ray-Rohlinge [BD-R mit 25 GB] mit maximal sechsfacher Geschwindigkeit, mehrfach beschreibbare BD-REs [50 GB] mit zweifacher Geschwindigkeit.
Die Qualität des Artikels spricht Bände, alleine das Zitat! Da kann wer nicht zwischen einfach/mehrfach beschreibbar und ein-/doppellagig unterscheiden. :lol:
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 27 Feb 2008, 16:46

harald wrote:
Die aktuellen Brenner beschreiben einlagige Blu-ray-Rohlinge [BD-R mit 25 GB] mit maximal sechsfacher Geschwindigkeit, mehrfach beschreibbare BD-REs [50 GB] mit zweifacher Geschwindigkeit.
Die Qualität des Artikels spricht Bände, alleine das Zitat! Da kann wer nicht zwischen einfach/mehrfach beschreibbar und ein-/doppellagig unterscheiden. :lol:
Hm. Es scheint zu stimmen, dass die Qualität des sogenannten Webstandards weit hinter der der Printversion zurückhinkt.

Ich für meinen Teil kenn mich viel zu wenig aus, damit mir sowas auffällt.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 01 May 2008, 19:17

http://futurezone.orf.at/produkte/stories/274807/

tja, der formatkrieg scheint entschieden, interessieren tut das aber niemand.
Der Absatz von Blu-ray-Abspielgeräten in den USA konnte auch nach dem Aus für das Konkurrenzformat HD DVD nur geringfügig zulegen. Zwischen Februar und März stiegen die Verkäufe von Stand-alone-Playern für das Blu-ray-Format laut einer Statistik des US-Marktforschungsunternehmens NPD Group lediglich um zwei Prozent.

Von Jänner bis Februar ging die Anzahl der verkauften Geräte sogar um 40 Prozent zurück, teilten die Marktforscher am Mittwoch in einer Aussendung mit.
Weitere Preissenkungen sind vorerst nicht zu erwarten. Zuletzt hieß es etwa vom Hersteller Sony, dass vor 2009 nicht mit einer markanten Verbilligung der Geräte zu rechnen sei.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 13 May 2008, 07:09

"Über fünf Millionen Blu-ray-Player in Europa verkauft" - Fünf Millionen davon sind PS3s
so schreibt der Standard und ich kann drüber nur (weiterhin) lachen.
Die Strategie [von Sony], Blu-ray sprichwörtlich als Trojanisches Pferd in die Konsole [PS3] einzubetten, ist aufgegangen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Jan 2009, 08:05

http://futurezone.orf.at/stories/1501607/

Der Formtakrieg ist weiterhin entschieden und wie schon zuvor, ist das ziemlich egal.
Dennoch dümpelt das Hoffnungsmedium der Branche auch drei Jahre nach dem Start bei einer Verbreitung von unter acht Prozent.
Zumindest auf dem Markt der Blu-ray-Laufwerke für Personal Computer und Laptops sei die Entwicklung "schon enttäuschend", gesteht Thomas Nedder, Managing Director von Sony Optiarc Europe, Laufwerkeentwickler und hundertprozentige Tochter von Sony.
"Noch vor drei Jahren hatten wir ganz andere Wachstumsraten prognostiziert." Gegenüber den DVD-Laufwerken sei der Anteil der Blu-ray-Laufwerke für Computer 2008 unter einem Prozent gelegen. Ein Problem für die Marktdurchdringung im Wohnzimmer sei allerdings immer noch, dass es bis heute kaum Fernsehen in HD-Qualität gebe, so Nedder.
Jedoch:
Mit "Batman - The Dark Knight" hat sich erstmals ein Titel auf Blu-ray weltweit weit mehr als eine Million Mal verkauft und schuf damit neuen Anreiz für die Konsumenten, auf das neue Medium zu wechseln.
denn
Anders als meist noch üblich sei der Film zunächst als Blu-ray und erst einige Zeit später als DVD auf den Markt gekommen. "Und auch in den Preis kommt glücklicherweise etwas Bewegung." Inzwischen seien BD-Filme bereits für zehn bis 15 Dollar zu haben.
Die Preise für die Player befanden sich zuletzt ebenfalls im freien Fall. Noch vor einem Jahr galt Sonys 400 Euro teure PlayStation 3 als das große Zugpferd, das den Konsumenten locken sollte. Heute finden sich auch unter den in Las Vegas angekündigten 18 neuen Playern Geräte für unter 200 Euro.
und im Vergleich zum Vorgängermedium:
Allein in den USA seien seit Einführung des neuen Speichermediums im Juni 2006 insgesamt 10,7 Millionen Player verkauft worden, sagte Andy Parsons, Präsident der Blu-ray Disc Association (BDA). Damit habe das Format einen erfolgreicheren Start hingelegt als damals die DVD, die sich im gleichen Zeitraum von drei Jahren lediglich 5,4 Millionen Mal verkaufte. Vor allem im vergangenen Jahr habe der Absatz von Abspielgeräten um das Dreifache angezogen.
Was doch etwas überrascht, denn schließlich konnte die DVD mehr als die VHS, außer etwas besserer Bildqualität und es gab, soweit ich mich erinnere, auch keinen Formatkrieg.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 12 Jan 2009, 16:43

@DVD: Sicher, es gab den Plus/Minus/Ram Formatkrieg.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Jan 2009, 16:50

harald wrote:@DVD: Sicher, es gab den Plus/Minus/Ram Formatkrieg.
Echt? So von Anfang an, für normale DVDs? Ich dachte, da wäre es nur um die Brenner und die Abspielgeräte für gebrannte DVDs gegangen, nicht um die DVD als solches. Weil ich hab geglaubt, wegen dem Videokassettenformatkrieg hätte sich dieses Mal die Industrie ex ante geeinigt.

PS: Das war dein 400ster Post! Yay! :n97:

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 12 Jan 2009, 23:03

dejost wrote:
harald wrote:@DVD: Sicher, es gab den Plus/Minus/Ram Formatkrieg.
Echt? So von Anfang an, für normale DVDs?
Jup, ich hab nämlich in meinem Standrechner noch ein Slot-in Laufwerk, dass nur Minus DVD Lesen kann (bei den gepressten DVD machts keinen Unterschied, da hast du schon recht)
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 10 Aug 2009, 16:30

Und damit der Sieg vollständig ist, tritt jetzt sogar HD-DVD Hauptproponent Toshiba der Blu-Ray Allianz bei.

http://futurezone.orf.at/stories/1623480/
Toshiba hat am Montag bekanntgegeben, dass es in die Blu-ray-Produktion einsteigen will. Nachdem der japanische Elektronikhersteller den Kampf um die Nachfolge der DVD verloren hat, will er der Blu-ray Disc Association beitreten.

Toshiba hatte mit der HD DVD ein eigenes High-Definition-Videoformat entwickelt, musste jedoch im vergangenen Jahr die Niederlage gegenüber der Blu-ray Disc eingestehen. Das Unternehmen stoppte die Produktion und Entwicklung von HD-DVD-Produkten.
Aktuelle Verkaufszahlen sind diesmal keine dabei.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 10 Oct 2009, 19:03

http://derstandard.at/1254311085461/HDT ... s-Bild-ein
Die Bezeichnung HDTV führt bei Konsumenten dazu, dass das Fernsehbild automatisch als besser empfunden wird, selbst wenn es sich gar nicht um eine HD-Auflösung handelt. Zu diesem Schluss kommt eine Experimentreihe von niederländischen Forschern. Zwei jeweils 30 Personen umfassende Gruppen bekamen den exakt selben DVD-Film auf einem herkömmlichen Flat-Screen-TV gezeigt. Während die eine Gruppe darüber aufgeklärt wurde, wurde den Sehern der anderen Gruppe suggeriert, dass es sich bei der DVD-Einspielung um eine HD-Präsentation auf einem aktuellen HDTV-Gerät handelt.
Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Unabhängig vom identischen Eingangssignal bewertete die zweite Gruppe das gesehene Bild als weitaus klarer und schärfer als die Testgruppe, die über die DVD-Zuspielung informiert wurde. "Das Resultat hat uns ehrlich gesagt nicht überrascht, wenngleich der psychologische Effekt doch stärker zum Tragen gekommen ist als erwartet", erklärt Lidwien van de Wijngaert von der Universität Twente.
Um die Testpersonen vom "besseren" Bild zu überzeugen, überließen die niederländischen Forscher nichts dem Zufall. So wurde im Fall der zweiten Gruppe das Fernsehgerät mit HD-Stickern und einem auffallend dicken Bildeingangskabel ausgestattet. Plakate im Vorführraum, die die hervorragende Qualität des vermeintlichen HD-Bilds lobten, trugen das übrige zur positiven Rezeption beim Publikum bei. Der Bericht der niederländischen Forscher wurde im Journal Computers in Entertainment (CIE), Volume 7, Issue 3 veröffentlicht.
Mehrere Poster weisen daraufhin, dass die Schlagzeile falsch ist, denn die StudienteilnehmerInnen haben ja gar kein HD gesehen.

PS: Ich suche einen HD - Fernseher mit einer maximalen Außenbreite von 81cm, annehmbaren Kontrast, Helligkeit etc und einer Reaktionsgeschwindigkeit von max 5ms. Achja, preiswert sollte er auch noch sein.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 11 Oct 2009, 13:36

Dann sind wohl 32 Zoll Geräte deine Wahl, die haben alle so um die 80 cm. Ist für Full HD Auflösung aber ein bissl klein!

Beachte aber auch immer den Sehmindestabstand im Verhältnis zur Bilddiagonale:

http://display-magazin.net/fernseher/abstand-zum-tv

Guter Artikel dazu:

http://display-magazin.net/fernseher/wi ... -fernseher
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 31 Oct 2009, 12:53

http://derstandard.at/fs/1256743755805/ ... -erreichen
Blu-ray wird Konkurrenten wie HDTV-Ausstrahlungen, Satelliten-Fernsehen und Download-Angeboten immer Tribut zollen müssen. "Mit der großen verfügbaren Auswahl erwarten wir keine so dominante Plattform wie im Fall der DVD. Dementsprechend dürften Blu-ray-Player nie die Verbreitung von DVD-Spielern erreichen", meint Jim Bottoms, Managing Director Corporate Development bei Marktforscher Futuresource Consulting.
"Unserer Ansicht nach können die verschiedenen Plattformen parallel existieren. Das bietet dem Kunden völlige Flexibilität, wie, wann und wo er Entertainment-Inhalte genießen will", sagt Bottoms. Besonders bei bestimmten Titeln würden Konsumenten wohl die physischen Disks mit ihren Extras besitzen wollen, während in anderen Fällen auch Online-Leihversionen den Ansprüchen der Seher genügen werden. Für die erfolgreiche Koexistenz verschiedener HD-Bezugsmöglichkeiten sprechen auch die Anforderungen unterschiedlicher Kundensegmente. So würden jüngere User oder Studenten wohl eher zu Online-Angeboten tendieren, so der Analyst.
Er verweist auf Anzeichen, dass in den USA noch dieses Jahr Blu-ray-Player unter 50 Dollar zu haben sein könnten. Schlechter als bei der Hardware könnten sich die Verkäufe bei den Disks entwickeln, was ebenfalls am Preis liegt. "Besitzer von Blu-ray-Playern kaufen bei manchen Titeln weiterhin in normaler Auflösung, weil sie nicht der Ansicht sind, dass diese den HD-Aufschlag wert wären", erklärt Bottoms.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 Jan 2010, 21:04

Wir schauen gerade einen Film auf arte aus dem Jahr 1947. Der ist nichtmal 16:9 und wahrscheinlich sogar nachkoloriert. Trotzdem heißt es, der Film würde in HD gesendet. Wie geht das technisch?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1119
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 08 Jan 2010, 17:56

Kinofilme sind in fast allen Fällen mit Super 35mm (2k) 2048x1556p aufgenommen, zumindest die Filme, die hier besprochen werden und als BD erscheinen/erschienen.

Wie man unschwer erkennen kann, ergibt dieses Filmformat eine Auflösung im Seitenverhältnis von 2048x1556p her. Also mehr als 1080p wie heutige HD Filme auf BDs oder die von digitalen HD Cams.
Es muß also nicht wie hier besprochen "hochskalliert" werden, sondern in der Auflösung nach unten korrigiert werden, wenn für BDs digitalisiert wird.

Bsp. Star Wars Teil IV, V, und VI sind alte Filme
http://board.gulli.com/thread/1234266-a ... -das-sein/
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5045
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Apr 2010, 17:38

Passend zu den 2 vorigen Posts:

Image

Post Reply