Nintendo & Switch News

:usuk Everything about Gaming, Computers and the Interwebs. Sometimes there are even free steamkeys.

Moderators: Kamila, ThePurplePantywaist

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 27 Apr 2016, 17:08

NX erscheint März 2017, wie zahlreiche Medien unter Berufung auf Nintendo berichten. Sonst läuft es bei Nintendo fast unerwartet gut.

http://www.golem.de/news/nintendo-nx-ne ... 20581.html
Das hat das Unternehmen offiziell bei der Vorstellung von Geschäftszahlen bekanntgegeben. Von dieser Information abgesehen, gibt es keine echten weiteren Informationen. Allerdings ist auffällig, dass Nintendo von einer "Plattform" spricht - und nicht von einer Konsole.
Mit dem aktuellen Geschäftsverlauf kann Nintendo übrigens zufrieden sein. Der Umsatz ist im Ende März 2016 abgelaufenen Fiskaljahr zwar von 550 Milliarden Yen (4,37 Milliarden Euro) auf 504 Milliarden Yen (4 Milliarden Euro) gefallen. Aber zumindest der operative Gewinn stieg von 24,8 (197 Millionen Euro) auf 32,9 Milliarden Yen (261 Millionen Euro).

Grund waren unter anderem einige erfolgreiche Spiele: So konnte die Firma von Splatoon weltweit rund 4.27 Millionen Einheiten und von Super Mario Maker 3,52 Millionen Einheiten verkaufen. Mehr als zufrieden ist Nintendo auch mit dem Absatz seiner Amiibo. Den Start der ersten hauseigenen Mobile-App Miitomo bezeichnet die Firma dagegen zurückhaltend nur als "ordentlich".
Achja, das neue Zelda wird zeitgleich für NX und Wii U erscheinen.

Juli
Forumsnutzer/in
Posts: 12
Joined: 11 May 2016, 14:34

Re: Nintendo & NX News

Post by Juli » 18 May 2016, 15:33

Ich bin schon ein wenig gehyped. Ich würde mir wünschen, dass Nintendo endlich wieder eine richtige Konsole mit guter Grafikpower und einem ordentlichen Eingabegerät veröffentlicht. Meine letzte Nintendo Konsole war der Game Cube. Davor hatte ich das N64 und die Konsole hab ich geliebt. Wenn Nintendo sowas wieder veröffentlichen würden, dann wäre ich der erste Käufer. Dazu noch ein gescheites 3D Mario, das neue Zelda und ein grafisch eindruckvolles Metroid und es wäre ein Day-One Kauf.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 19 May 2016, 12:57

Der Gamecube war die richtige Konsole, um danach eine Nintendo-Pause einzulegen.
Wii (und in geringerem Umfang: Wii U) hatten zwar durchaus ein paar exzellente Titel, aber kaum Must-Haves.

https://arcadegirl64.wordpress.com/2016 ... -about-nx/
Hier gibt's wieder mal neue NX Spekulation, es geht aber nur um technische Details und Vergleiche zu XBO und PS4 (die der NX nicht, oder knapp oder fast in puncto Rechenleistung einholt)
But everything that I’ve heard (so far) indicates that NX isn’t going to blow away any of the consoles on the market today…except for Wii U.
Was jetzt das eigentliche Konzept des NX sein wird, wissen wir immer noch nicht.
Das ist ja das Spannende!

Nintendo hat jedenfalls angekündigt, dass am NX wesentlich mehr eigene Software erscheinen wird, als für den Wii U.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 11 Jul 2016, 13:10

Pokémon Go ist so ein Riesenerfolg, dass Nintendo Aktie um 20 - 25% (!) zulegt. (Die Zahlen variieren etwas je nach Nachrichtenportal).

Pokemon Go ist eine Handy-App (Android & iOS) mit der man eine Mischung aus Pokemon und Ingress spielen kann, dh man muss sich physisch irgendwo hin bewegen und dann dort Pokémon fangen bzw in Arenen kämpfen udgl.
Das ganze ist free to download, es gibt also Mikrotransaktionen, vermutlich damit man schneller leveln kann odgl. edit: Später las ich über Werbung und gesponserte Punkte, dh es könnte sich auch nur so finanzieren.

Das ganze wurde erst in USA und Australien veröffentlicht (noch nicht Japan und Europa), ist dort aber so erfolgreich, dass es die Nintendo Aktie wie beschrieben beflügelt hat.
Die letzten Tage haben einen einschlägige Portale mit Schlagzeilen dazu geradezu bombadiert ("Pokemon Go führt zu Leiche", Räuber haben sich an einem spielrelevanten Punkt auf die Lauer gelegt und Leute überfallen, eine australische Polizeistation hat Schilder aufgestellt, wie man die Pokemon außerhalb der Station findet, damit die Leute nicht deswegen dauern reinkommen usw), manche haben auch auf technische Probleme puncto Akku udgl hingewiesen.
Der Start in ua Europa wurde, vermutlich auch wegen des unerwartet großen Erfolgs, verschoben. Das wiederum führt dazu, dass die Leute die App halt anderweitig runtergeladen haben (anscheindend kann man ohne weiters auch so spielen, und sich vermutlich einen ordentlichen Startvorteil erarbeiten), wobei sich wieder einige Viren, Trojaner odgl eingefangen haben.

Es scheint, als ob der Zug von Nintendo weiter Richtung casual fährt.

Nachtrag: Die Aktie klettert weiter, Pokémon Go ist ein Renner sondergleichen und alle paar Meter gibt's Schlagzeilen dazu. Angeblich demnächst soll es auch in Aut starten.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Nintendo auf Smartphones: Mario, Animal Crossing, Fire Emblem für IPhone & Co

Post by ThePurplePantywaist » 08 Sep 2016, 13:12

Nintendo hat jetzt tatsächlich angekündigt, einige seiner populärsten Franchises in Smartphone-Versionen zu veröffentlichen. Als erstes kommt Mario Run, ein "Einhandhüpfspiel" zeitexklusiv für Apples Iphone, später dann auch für Android.
Angekündigt sind weiters ein Animal Crossing-Ableger sowie ein Fire Emblem-Titel (Quelle http://www.theverge.com/2016/4/27/11516 ... s-nintendo, wo man auch den offiziellen Nintendo-Tweet dazu sehen kann).

Videos und etwas mehr Info zum erwähnten Super Mario Run findet ihr zB beim Standard: http://derstandard.at/2000044039895/Nin ... das-iPhone

Lobend zu erwähnen, nein eigentlich herauszustreichen, ist die Tatsache, dass (zumindest) Super Mario Run keine Ingame-Käufe beinhaltet - man kauft das Spiel einmal, und das war es. Nintendo versucht (bei diesem Titel) nicht so wie viele andere, einen durch irgendwelche psychologischen oder sonstigen Tricks laufend Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich selbst war und bin ja eher skeptisch, was Nintendo auf Smart Phones anbelangt. (Im Übrigen noch mehr, was Nintendo auf anderen Konsolen anbelangt - Sega ist ja damit sehr schlecht gefahren).

Miitomo fand ich als Idee ganz ok, es ist aber im Betrieb sehr rasch sehr fad. Es hat auch Ingamekäufe, wobei die einem wenigstens überhaupt nicht aufgedrängt werden und ich nicht mal genau wüsste, wie das in der App gehen soll. Es ist anzunehmen, dass das Interesse daran in einigen Monaten noch mehr abgeklungen ist, wenn sie sich nichts dazu überlegen.

Pokemon Go ist als Konzept eine sehr gute Kombination, wie aufdringlich dort die Echtgeld-Aspekte beworben werden, weiß ich nicht. Gut betreut könnte das durchaus eine größere, stabile Spielerbasis halten, ob das so sein wird, wird sich zeigen.

Das Hauptproblem was ich damit sehe, ist dass man mit so Smartphonespielen einfach die Franchises verwässert und entwertet.
Bei Mario, würde ich jetzt mal spitz sagen, ist es eh schon wurst: Es gibt mittlerweile so viele Mario-Serien, von den Spielen will ich gar nicht anfangen. In letzter Zeit hat es mit der Innovation auch nicht mehr hingehaut - Mario Kart, Smash Bros, Super Mario sind die letzten Iterationen eben nur das - Fortsetzungen. Mario Tennis, Mario Party haben zuletzt deutlich an Qualität eingebüßt. Mit Super Mario 3D World ist zuletzt eine nennenswerte Innovation, sozusagen ein Best of von 3D und 2D-Mario gekommen. Das Spiel ist ok, aber nicht viel mehr, bahnbrechenden Titel wie SMB3 oder SMG kann es nicht das Wasser reichen.
Gelungen hingegen ist Mario Maker, dass ja sehr stark die Modder und Community-Aspekte betont.
In dieses Wechselbad der Gefühle sollte ein Einhand-Mario-Spiel ohne Mikrotransaktionen gut passen, ohne große Wellen zu schlagen. Dass sich deswegen dann viele Leute doch den NX kaufen (was immer er auch sein wird), wage ich zu bezweifeln, aber Nintendo kann so einfach große neue Einnahmenfelder erschließen, auch wenn die Konkurrenz in diesem Sektor überbordend ist, der Deal mit Apple, die Kindheitserinnerungen von vielen und die damit verbundene Medienaufmerksamkeit machen das aus Sicht der Aktionäre jedenfalls ein lohnendes Unterfangen, dass auch langfristig zumindest nicht schaden wird.

Animal Crossing ist durchaus auch sehr geeignet für ein Casual/Smartphone-Erlebnis. Details bleiben abzuwarten, aber hier mache ich mir keine Sorgen.

Anders bei Fire Emblem. Das ist ein Spiel, dass durch komplexe Rollenspiel-Kampfsysteme und ausufernde Storys und vor allem Kampagnen besticht. Als rundenbasiertes Taktikspiel ist es natürlich prädestiniert, auf einem Touchscreen gespielt zu werden. Sollte Nintendo einfach ein paar der alten Titel, die nur in Japan erschienen sind, übersetzen und portieren, könnte das brauchbar werden. Jedoch ist Nintendo bei den letzten zwei Titeln schon sehr in die DLC-Falle getappt: Viel DLC, kurzfristige Gewinne, aber langfristig großes Risiko des Wertverlusts der IP.
Hier bleibt wohl nur noch das Prinzip Hoffnung.

Sonst wurde bestätigt, dass der NX im März 2017 erscheinen soll, nähere bestätigte Informationen dazu, was er jetzt genau sein wird, gibt es aber noch nicht. Lange kann dieser aber nicht dauern, denn egal was dafür erscheinen soll, es wird wohl schon in Entwicklung sein.

Pokemon Go verliert zwischenzeitig wieder Spieler, was bei dem Hype nur eine Frage der Zeit war. Es wurde zwischenzeitig schon eine halbe Milliarde mal heruntergeladen, aber der (erste) Hype ist schon merklich abgeklungen. Es gibt auch nicht mehr alle halben Stunden eine neue Schlagzeile dazu.

Nach dem vorsichtigen Optimismus der obigen Absätze ist es nun Zeit für handfeste Kritik:

Nintendo hat zahlreiche Fanprojekte offline genommen, unter anderem ein modernes Update zum uralten und heutzutage fast unspielbaren Metroid 2.
Das ist nicht das erste Mal (siehe zb hier).
Es ist natürlich Nintendos Recht, das zu tun. Es ist nur ziemlich dämlich. Wieso?
Da gibt es einen Haufen Leute, die lieben Nintendo-Produkte so sehr, dass sie in ihrer Freizeit sie portieren, bearbeiten, modden, usw. Unbezahlt. Die verdienen größtenteils kein Geld damit. Gerade wenn sie alte Spiele aktualisieren - die machen die Arbeit, die Nintendo tun sollte.
Statt die Leute zu bedrohen und einzuschüchtern, sollte man doch gefälligst das Werbepotential von denen Nutzen! Bei manchen sollte man sich überlegen, ob man deren Projekte nicht einfach aufkauft ode die Leute anstellt.
Was die Leute machen, ist gratis Werbung für euch. Die sind ein weiterer Grund, wieso die Produkte bekannt und beliebt sind.
(Anm: Das gilt natürlich nicht für die Leute, die mit der unrechtmäßigen Nutzung von urheberrechtsgeschützten Material Geld verdienen. Deren Gewinne (nicht Umsätze, Gewinne) soll man ruhig einfordern.)

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

NX heißt jetzt Switch, sonst aber nichts Neues

Post by ThePurplePantywaist » 21 Oct 2016, 11:53

Nintendo hat jetzt die nächste Konsole offiziell vorgestellt, die nun Switch (vormals: NX) heißt. Sie ist ein Hybrid aus Heim- und Mobilgerät. Den Trailer gibt's eh überall zu sehen zB hier https://www.nintendo.at/Nintendo-Switch ... 48779.html, man sieht immerhin das kompakte Design des Geräts und wie der neue Controller "Joy-Con" aussieht und wie er angedockt wird.
Die Programmierplattform dafür soll wesentlich besser programmierbar sein, und es sind schon zahlreiche Entwickler an Bord, woran es vor allem beim Wii U gescheitert ist.
Er kommt im März 2017 (wir erinnern, da endet Nintendos Geschäftsjahr, wird also steuerliche/buchhalterische Gründe haben bzw so die Boni für die Chefitäten/AktionärInnen beeinflussen).
Das sind alles Sachen, die schon aus Gerüchten bekannt waren, bis auf den Namen.

Im Trailer sieht man das schon oft angekündigte neue Zelda, Splatoon (neu oder alt?), Mario Kart (neu oder alt?) und Skyrim.
Außerdem gibt's Amiibos zu sehen, dh es gibt - hoffentlich brauchbaren - Amiibo-Support, zuletzt gab's ja im Wesentlichen zu jedem First-Party-Spiel ein paar neue Amiibos, die man dann nur mit dem jeweiligen Spiel benutzen konnte. Der Standard vermeint zu glauben, dass das Gerät 299 US-$ kosten solle, (bei uns also zum Start 350 Euro :cuss). Es soll außerdem zwei FF Titel geben, Splatoon und Mario Kart sollen Remakes (?) sein.

Standard und ORF.at berichten, dass Anleger und Analysten enttäuscht seien, wobei ein Standardposter anmerkt, dass die Nintendo-AKtie gestiegen ist. Falls das stimmt, sind das meiner Meinung nach Pfeifen, weil der Switch ist und kann, was es über den NX hieß. Wenn ich mich "Analyst" schimpfe, dann habe ich das gefälligst vorab zu analysieren und schon vorab enttäuscht zu sein, sonst verstehe ich nicht ganz, was es sein soll, was diese Typen angeblich drauf haben, was nicht jeder Medienkonsument genauso gut kann.

Für mich sind noch viele Fragen offen:
Wieviel schwächer ist der Mobilteil? Downdgradet sich die Graphik beim Spielen wenn man abdockt?
Ist er abwärtskompatibel? Zu Wii, Wii U, DS, 3DS? Was ist mit Wii U Pad, und den Wii/Wii U Controllern?
Wie lange halten die Akkus? Die Akkulaufzeit für Wii U Pad und New3DS war gerade noch tolerierbar.

Die freundliche Hüfthose wird euch wie gewohnt so zeitnah und häufig wie möglich (nicht wie nötig, wie möglich!) auf dem Laufenden halten.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Super Mario Run bricht Verkaufsrekorde

Post by ThePurplePantywaist » 22 Dec 2016, 11:23

Nintendo hat vor kurzem wie angekündigt Super Mario Run, die Smartphone-Einhandversion eines Super Mario Jump'n'Runs auf Apple veröffentlicht. Kritiken waren soweit ich das überblicke ok und das Spiel ist eingeschlagen.

http://derstandard.at/2000049700131/40- ... t-Download
Im vergangenen Sommer bescherte "Pokémon Go" der Welt nicht nur einen Gaming-Hype, sondern brach dabei auch die Download-Rekorde in Googles und Apples Appstores. Kein Spiel war in so kurzer Zeit so oft heruntergeladen worden. 25 Millionen Mal war die Monsterjagd in den ersten vier Tagen heruntergeladen worden.
Fünf Monate später ist dieser Rekord nun schon wieder passé und abermals hat Nintendo damit zu tun, berichtet Techcrunch. Pikachu und Co. müssen den Spitzenplatz nun für "Super Mario Run" räumen. Satte 40 Millionen Downloads verzeichnete das Jump-&-Run, das derzeit nur auf iOS verfügbar ist, im selben Zeitraum.
Die 40 Millionen Downloads für das Game lassen sich freilich nicht direkt in Einnahmen für Nintendo umrechnen. Ein paar Levels können kostenfrei absolviert werden. Wer Zugang zu allen Spielwelten und Funktionen haben möchte, muss einmalig 9,99 Euro bezahlen.
Der Preis ist zwar unüblich hoch für eine App, da sie einem aber nicht mit Pychotricks versuchen laufend Geld aus der Tasche zu ziehen, finde ich den Preis ok.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 379
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Nintendos Gewinne steigen, die Umsätze fallen

Post by ThePurplePantywaist » 31 Jan 2017, 14:53

Nintendos Gewinne im Weihnachtsquartal steigen, die Umsätze sind hingegen gefallen

https://kurier.at/wirtschaft/pokemon-ve ... 44.027.767
Nintendo hat mit Hilfe der populären "Pokemon"-Monster im Weihnachtsgeschäft einen deutlichen Gewinn eingefahren. Der japanische Spiele-Spezialist verdiente unterm Strich 64,67 Mrd. Yen (gut 531 Mio. Euro), mehr als doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Der Umsatz sank unterdessen um ein Fünftel auf gut 174 Mrd. Yen.

Die frischen Spiel-Versionen "Pokemon Sun" und "Pokemon Moon" für Nintendos mobile Konsole 3DS seien 14,7 Millionen Mal gekauft worden, teilte Nintendo am Dienstag mit. Das schob auch die Verkäufe der 3DS-Konsole an, von der rund 3,74 Millionen Geräte erworben wurden.
Auch Super Mario Run (wir haben schon berichtet) hat seien Beitrag geleistet.
Bei der Prognose für das noch bis Ende März laufende Geschäftsjahr senkte Nintendo nach dem Weihnachtsquartal die Erwartungen für das operative Ergebnis von 30 auf 20 Mrd. Yen. Zugleich rechnet Nintendo aber unter anderem dank der aktuellen Yen-Schwäche unterm Strich mit einem Gewinn von 90 Mrd. Yen statt der zuvor erwarteten 50 Milliarden.
Der Yen steht derzeit bei etwa 121 Yen zu 1 €.

Über den Switch wurde zwischenzeitig schon einiges mehr bekannt, unter anderem dass er nicht abwärtskompatibel sein wird (wie es mit schon gekauften digitalen Inhalten aussieht, ist noch unklar), der Akku hält im Betrieb von Zelda etwa 3 Stunden (theoretisch länger).

Auch zu Spielen gibt es mehr Info:
Es kommt mit Super Mario Odyssey ein neues, echtes 3D-Mario Jump'n'Run, vermutlich zu Weihnachten. Mit Arms und 1,2 Switch kommen kurzweilige Partyspiele a la Wii Sports, Splatoon findet eine Fortsetzung, Street Fighter 2, Rayman Legends, Mario Kart 8, Skyrium und einige mehr bekommen Remakes. Außerdem gibt's ein neues Bomberman.
Der Titel der mich am meisten anspricht ist Fire Emblem Warriors. Es soll im Herbst kommen, allerdings auch für New3DS, daher ist das Spiel allein für mich noch kein Kaufgrund für den Switch.
Irgendwann 2018 soll noch ein neues, "richtiges" Fire Emblem kommen, Q2 2017 kommt aber auch ein Remastering von FE Gaiden.
Und wenn wir schon bei unrichtigen Fire Emblems sind: Demnächst kommt ein Mobile Fire Emblem. Hat eher grind-lastig (oder, um zweideutig zu sein grindig) ausgesehen.

Post Reply