Hilfe bei der Suche nach einem Navi

Alte Threads aus allen Bereichen die nicht mehr aktuell sind, zum Nachlesen, in Melancholie schwelgen und zum Reminiszieren. Frei nach dem Motto, die Vergangenheit wird länger, die Zukunft kürzer.

:usuk old topics end up here, if they become obsolete
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5053
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Hilfe bei der Suche nach einem Navi

Post by dejost » 04 Jul 2009, 19:10

Das scheint irgendwie der Sommer der Elektronik für uns zu werden.

Vor ein paar Monaten habe ich mir eine Videokamera gekauft, Kamila hat sich einen neuen Photoapparat gekauft, wir haben eine neue digitale Waage etc.

So, und jetzt suchen wir ein mobiles Navigationsgerät.

Ich kenne mich damit leider überhaupst nicht aus und weiß daher nicht, ob das nicht eh alle können. Schon vor Jahren bin ich mit einem Freund mitgefahren der ist dann auch einfach ausgestiegen und hat sein Auto-Navi zum Geocaching verwendet.
Allerdings in den Beschreibungen auf Amazon etc steht immer nur groß und breit was von den Autofunktionen, aber vom anderen nix. Also vielleicht können es eh alle...

Es muss können:
- Autonavigation
- Fußgängernavigation
- Geocaching (also Eingabe von Koordinaten, und es führt dann auch Fußgeher dorthin, auch abseits von Straßen)
- Möglichkeit, das Kartenmaterial zu erweitern und zu aktualisieren

Sollte nicht haben (das scheint sie teuer zu machen):
- Telephonzeug
- Musikplayerzeug
- Videozeug
- 3D-Darstellungszeug


Prinzipiell würde ich auch ein (entsperrtes!) Handy oder einen PDA nehmen, welches das alles kann und nicht viel teurer ist (allerdings sind die Test dazu, die ich gefunden habe, alle in die Richtung, dass die schlechter sind).

In einem Geocaching Forum war ich auch schon, dort raten aber alle zu einem reinen Geocaching-Navi, die kosten aber im Endeffekt nur marginal weniger als Autonavis (Geocaching-Navis sind halt robuster, und haben Sachen wie Höhenmesser odgl dabei).

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1132
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 05 Jul 2009, 15:58

Zur Orientierung mal die CHIP Bestenliste:

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenl ... ll/id/539/

Folgende Empfehlung kann ich dir geben: Schau dass ein TMC Empfänger dabei ist, denn das erleichtert das Erkennen und Umfahren von Staus ungemein.

Dienste wie TMC Plus sind kostenpflichtig und laufen leider über Handy, das bedeutet du bräuchtest einen entsprechenden Datentarif zusätzlich. Daher ist sowas eher nicht interessant, vor allem in Ö.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir TomTom empfehlen, ist sehr intuitiv handhabbar.

Tomtom hat eine wichtige Funktion, nämlich Mapshare. Mit diesem Feature bleibt deine Karte zumindest ein Jahr aktuell (durch Meldungen anderer Nutzer) und du brauchst nicht allzu bald eine Kartenaktualisierung, die ja doch ordentlich zu Buche schlagen kann. Eine Mapshare ähnliche Funktion von anderen Naviherstellern kenn ich bis jetzt nicht.

@Geocaching: Das war der Aki! :mrgreen: Brauchst du diese Funktion wirklich. Die Direkteingabe von Koordinaten unterstützen tendenziell eher weniger Navis. Daher ist kostet so eine Funktion meistens zusätzlich.

Als wesentliche Auswahlkriterien würd ich empfehlen: Time to first fix, Routenberechnungsdauer Fernziele, mitgeliefertes TMC und Kartenmaterial (zumindest Westeuropa, Europa wär noch besser).

Vom ersten Blick würd ich das TomTom Go 930 Traffic empfehlen. Soweit ich weiß haben die Tomtoms aber keine direkte Koordinateneingabe - Möglichkeit (kann man nur über den Umweg der Points of Interest reinbringen).
--Harald
Image

Post Reply