Österreich und die nächste Regierung

Österreich, die 17. Kaufzeitung erschien erstmalig September 2006 und ich habe sie die ersten Monate abonniert, um zu sehen, als was für eine Art von Zeitung sie sich etablieren wird. Mein Abo ist mittlerweile abgelaufen. Meine Gedanken dazu kann man hier nachlesen, vereinzelt wird auch noch was dazukommen.
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5150
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Österreich und die nächste Regierung

Post by dejost » 04 Jan 2007, 08:44

Heute ist der 4.1.06. Das ist auch das Datum, welches auf der heutigen Zeitung prangt.

Es ist noch nicht wirklich absehbar, ob da in 7 Tagen 10 - 20 Politikgestalten zum HeiFisch pilgern und sich als die nächste Bundesregierung vereidigen lassen. Es ist aber wohl wahrscheinlicher als bisher.
Ebensowenig klar ist, wie viel schon fix ist, wer denn nun in welcher Position in der mutmaßlichen Regierung sitzen wird.

Österreich hat deswegen auch gleich auf der Titelseite 16 Köpfe, die diese Regierung bilden sollen.

Als erstes fällt einmal auf, dass es keineN JustizministerIn gibt. Den könnte man aber doch ab und an mal brauchen.
Dies wird aber im Blattinneren nachgeholt, Justizministerin soll sein...
achtung, festhalten...
nein, nicht Karin Gastinger
Heide Schmidt.
Ok, ist ein alter Hut, das Gerücht gibt's schon lange.

Weiters fällt auf, dass es je einzelne Minister gibt für Infrastruktur, Frauen, Kultur, Gesundheit und Wissenschaft.
Irgendwo im Text steht, dass Soziales auch Arbeit beinhaltet, und dass Verkehr in Infrastruktur und Forschung in Wissenschaft (oder Zukunft oder Bildung) enthalten ist.
Wieso gibt's niemanden mehr, für Umweltagenden???

Und wieso haben BK und VizeBK keinerlei Ressort (bestenfalls Beamte und/oder Europa, weil das kommt auch nirgends vor), wohingegen es aber eine Staatssekretärin im BK- Amt gibt (auch ohne Auffindbaren Ressort.

So, zum Abgleich mit einer allfälligen Regierung tippe ich die Mutmaßungen mal ab:
BK: Gusenbauer
Vize: Schüssel
Finanz: Koren. Mir unbekannt (oder Molterer oder KHG)
Äußeres: Plassnik. Wie gehabt
Gesundheit: Rauch-K. Ein Ressort weniger.
Wirtschaft: Bartenstein. Ein Ressort weniger (Arbeit)
Zukunft + Land: Pröll. Keine Ahnung, was Zukunft sein soll.
Verteidigung: Platter. Wie gehabt.
Wissenschaft: Cortolezis-Schlager. Mir unbekannt. Angeblich von der Wr VP
Inneres: Darabos. Kein Kommentar.
Bildung: Haider. Der Pisa- Mann, nicht der Tafel- Mann. (Oder Kranzl.)
Infrastruktur: Faymann
Kultur: Krassnitzer. Als ob der nicht besser als Schauspieler dran wär, außerdem was macht er mit laufenden Verträgen? Und vor allem: Was macht er, wenn die Regierungszeit vorbei ist?? (oder Mailath- Pokorny)
Soziales: Buchinger. Inkl Arbeit.
Justiz: Schmidt. (Oder Jabloner. Auf dem Bild in Österreich sieht er sich nicht ähnlich)
Frauen: Heinisch- Hosek
Kanzleramtssekretärin: Bures. Keine Ahnung, was das sein soll.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1151
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 04 Jan 2007, 19:49

Ich würd mir wünschen, dass es so kommt, aber das bezweifle ich.

@BK: Der hat doch grundsätzlich kein Ressort, ist aber Leiter des BKA. Staatssekretäre im BKA sind auch nicht so die Weltneuigkeit, oda irr ich mich da jetzt komplett?

Die wichtige Frage ist nur welche Staatssekretäre ein eigenes Portefeuille bekommen!
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5150
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 08 Jan 2007, 21:43

Die Aufstellung ist schon überholt, weil die ÖVP hat ja Innen, Außen + Finanz bekommen.

Aber jedenfalls geht mir das "Minister(ien)raten" schon sehr auf den Geist.

IN EIN PAAR TAGEN WISST IHR ES EH, GEBT'S RUH!

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5150
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 09 Jan 2007, 07:42

Heute ist der 9.1.07 und Österreich weiß, SCHON WIEDER, die neue Regierung, aber nicht mehr so viele Ministerien wie zuvor.

Es sind nur 5 Tage vergangen.
Zunächst wollte ich nur die Änderungen zur vorigen (obigen) Raterunde tippseln, aber das wäre beinahe gleich viel gewesen. Daher der gesamte Blau- Schuss, wo (wo) steht, blieb es unverändert:

BK: Gusi (wo, das war als einziges zu erwarten:
Frauen/Beamte/Kanzleramt: Die beiden Posten wurden zusammengelegt (erscheint auch sinnvoll), dafür werden jetzt auch beide Damen gehandelt
Infrastruktur: Faymann (wo)
Bildung: Vollath oder Kuntzl (letztere ist mir in einer Fahrstunde mal vor's Auto gelaufen. Passiert ist natürlich nichts, ich fahre ja vorsichtig und auf Sicht, so wie es sich gehört.)
Soziales: Buchinger (wo)
Justiz: Berger (arme Heide)
Verteidigung: Darabos

Vize/Finanz: UKHG
Inneres: Molterer (und auch gleich der neue ÖVP Obmann)
Landwirtschaft und Umwelt: Pröll (endlich haben sie gemerkt, dass sie ein ganzes Ressort vergessen haben)
Gesundheit: unklar
Äußeres: Plassnik (wo)
Wirtschaft und Arbeit: Bartenstein (wo)
Wissenschaft: unklar

Das sind mal 3 Posten weniger. Das ist iZw gut.
Schüssel soll wohl Klubchef werden.

Über dem Artikel prangt:
Das ist die neue Regierung
Also nicht "Wir raten, wir haben keine Ahnung"
Trotzdem sind nur 4 (!) gleichgeblieben von vor 5 Tagen, wo auch nicht stand "Wir raten"
Das kann man gar nicht mehr kommentieren.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5150
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 11 Jan 2007, 07:49

Auf der heutige Zeitung steht 11.01.07.
Eigentlich sollten alle Überraschungen hinsichtlich Regierung schon passiert sein.

Österreich tut sich noch etwas schwer:

Auf Seite 8 steht heute:

"Der künftige Justizminister Norbert Darabos wurde bereits mit Farbbeuteln beschossen."

Also entweder haben die eine ganz große Kristallkugel, die ganz lange in die Zukunft sehen kann, oder...

Abgesehen davon dass Darabos schon sehr oft Farbbeuteln verdient hat, in den letzten Wochen kann ich mich jetzt an nix Konkretes erinnern.

Und auf Seite 11 in einem Artikel über die neue Bildungsministerin:

""[...]" sagte etwa SPÖ- Wissenschaftsminister Josef Broukal dem selber immer wieder Ambitionen auf das Amt nachgesagt wurden."

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5150
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Nov 2011, 18:00

So, und jetzt mit ein paar jahren Verspätung die Regierung wie sie dann kam:

Bundeskanzleramt Alfred Gusenbauer (richtig)
Finanzen Wilhelm Molterer (irgendwann mal als ein "oder" angeführt)
Europäische und internationale Angelegenheiten Ursula Plassnik (richtig geraten)
Bundesministerin für Frauen, Medien und Regionalpolitik im Bundeskanzleramt Doris Bures (daneben)
Gesundheit, Familie und Jugend Andrea Kdolsky (daneben)
Inneres Maria Fekter (daneben)
Justiz Maria Berger (richtig geraten)
Landesverteidigung Norbert Darabos (richtig geraten)
Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Josef Pröll (richtig geraten)
Soziales und Konsumentenschutz Erwin Buchinger (richtig geraten)
Unterricht, Kunst und Kultur Claudia Schmied (daneben)
Verkehr, Innovation und Technologie Werner Fayman (richtig geraten)
Wirtschaft und Arbeit Martin Bartenstein (richtig geraten)
Wissenschaft und Forschung Johannes Hahn (daneben)

Staatssekretariate habe ich gelassen.
In Summe waren sie eh nicht so oft daneben, allerdings haben sie auch 2 Versuche gehabt.

Post Reply