orf.at vs KR Nabil Kuzbari

Gegendarstellungen, Widerrufe etc werden viel zu oft vergessen, weswegen ich hier einige auflisten werde. Wichtig ist: Ich suche keine Gegendarstellungen, es sind also nur welche, über die ich zufällig gestolpert bin, die Häufigkeit basiert also nicht auf der Unzuverlässigkeit der Medien sondern nur, ob ich dieses zum richtigen Zeitpunkt konsumiert habe oder ob es jemand von der Forencommunity reinpostet.
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5164
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

orf.at vs KR Nabil Kuzbari

Post by dejost » 17 Nov 2011, 18:45

http://orf.at/#/stories/2089892/
Über Antrag von KR Nabil Kuzbari veröffentlichen wir nachstehende
Gegendarstellung:

Sie schreiben in Ihrem periodischen elektronischen Medium „www.orf.at“ am 14. November 2011 unter dem Titel „‚Schmutzige Gelder‘: Die Österreich-Connection des Assad-Clans“ über angeblich in Österreich veranlagte „schmutzige Gelder“, welche sich auf „Hunderte Millionen“ belaufen und von Strohmännern, die der Familie nahestehen, teils seit vielen Jahren in Wien leben und auch die Staatsbürgerschaft besitzen, verwaltet würden. Weiters schreiben Sie, KR Nabil Kuzbari werde in einer Depesche eines US Botschafters als „in Wien lebender Geschäftsmann beschrieben, der dabei hilft, die Gelder von Rami Machluf, dem Cousin und wichtigsten Finanzjongleur Assads, zu verstecken“.

Diese Tatsachenmitteilung ist unwahr. Herr KR Nabil Kuzbari war zu keinem Zeitpunkt damit befasst oder dabei behilflich, Gelder von Herrn Rami Machluf oder einer sonstigen dem Assad-Clan zugehörigen oder nahestehenden Person anzulegen, zu verwalten, zu verschieben oder zu „verstecken“.
Ich frag mich, was KR überhaupt heißt. Kommerzialrat?

Post Reply