Chilli.cc vs Martin Graf

Gegendarstellungen, Widerrufe etc werden viel zu oft vergessen, weswegen ich hier einige auflisten werde. Wichtig ist: Ich suche keine Gegendarstellungen, es sind also nur welche, über die ich zufällig gestolpert bin, die Häufigkeit basiert also nicht auf der Unzuverlässigkeit der Medien sondern nur, ob ich dieses zum richtigen Zeitpunkt konsumiert habe oder ob es jemand von der Forencommunity reinpostet.
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5123
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Chilli.cc vs Martin Graf

Post by dejost » 08 Apr 2009, 10:56

http://chilli.cc/index.php?id=91-1-2
CHiLLi – Verein für freie und unabhängige Medien sowie Nikolaus Keusch widerrufen die über Dr. Martin Graf aufgestellten Behauptungen, dass Dr. Martin Graf Security bei einem „Neonazivortrag“ war, ein „Pfui-Gack-Bräunling“ sei, „einer der nicht müde wird, darauf hinzuweisen, dass es wahrscheinlich „Millionen waren, wenn Sie so wollen“ sowie die Leugnung des Holocaust im Plenum bloß für „Ordnungsrufverdächtig“ haltet, als unwahr.
Bei so ein paar der hier zurückgezogenen Behauptungen könnte man überlegen, ob nicht ganz vielleicht doch ein bissi Wahrheitsbeweis möglich gewesen sei. Der Standard berichtet den Hintergrund:
"Leider hat chilli.cc nicht das Kapital, das Prozessrisiko zu tragen, da es dadurch in seiner Existenz bedroht wäre", ließ das Magazin in einer Aussendung Ende März verlauten. Daraufhin wurde ein Vergleich abgeschlossen.

Post Reply