Sperl widerruf im Print- Standard seine Aussage zur Olympia

Gegendarstellungen, Widerrufe etc werden viel zu oft vergessen, weswegen ich hier einige auflisten werde. Wichtig ist: Ich suche keine Gegendarstellungen, es sind also nur welche, über die ich zufällig gestolpert bin, die Häufigkeit basiert also nicht auf der Unzuverlässigkeit der Medien sondern nur, ob ich dieses zum richtigen Zeitpunkt konsumiert habe oder ob es jemand von der Forencommunity reinpostet.
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5102
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Sperl widerruf im Print- Standard seine Aussage zur Olympia

Post by dejost » 03 Mar 2009, 18:22

Habe es leider auf der HP nicht gefunden, drum nur meine sinngemäße Wiedergabe:

Sperl behauptete in einem Auftritt in der Pressestunde mit Martin Graf vor 2 Jahren offenbar, dass bei einem Liederabend der schlagenden Burschenschaft [Zitat Günter Traxler: "Plattform für neonazistische Wiederbetätigung namens"] Olympia ein "deutschsittlicher" Herr namens Müller auftrat (Mehr dazu siehe hier).

So weit so richtig.

Dieser Herr Müller hat ein Lied im Angebot, welches von Udo Jürgens "inspiriert" wurde und in Verhöhnung der Opfer des Holocaust ua den Text beinhaltet "Mit sechs Millionen Juden, da fängt der Spaß erst an, bis sechs Millionen Juden, da ist der Ofen an".

So weit so richtig.

Was Sperl aber widerrufen hat (bzw musste), war die Behauptung, dass dieser feine, "deutschsittliche" Herr Müller dieses Lied auch bei diesem konkret angesprochenen Liederabend der Olympia zum besten gegeben hat.

Post Reply